Oktober 2019: Hausturnier im RFVO

Am 27.Oktober fand bei schon recht frischen Außentemperaturen das jährliche Hausturnier im RFVO statt.

Schul- und Privatpferdereiter präsentierten ihr Können in drei Spring- und drei Dressurprüfungen dem Richterkollegium bestehend aus Sabine Meyer zu Erbe-Garbade und Jürgen Arhelger und den zahlreichen Zuschauern.

Den Auftakt machten am Morgen die Springreiter des Vereins mit einer Stilspringprüfung Kl.E max.60cm, in der sich Anne Wollschläger mit ihrem Aturo  und der Wertnote 6,6 vor Frieda Gastell mit Moonlight Moscan (6,4) und Julia Carus, die erstmalig ihre Stute Chanell gesattelt hatte, (6,3) als Siegerin durchsetzte.

In der anschließenden Stilspringprüfung Kl.E max.80cm hatte Dorothea Weise mit ihrer Stute Charisma und der Wertnote 7,2 die Nase vorn. Es folgten Julia Carus auf Chanell (7,0) und Anne Wollschläger auf Aturo (6,6) auf den Plätzen zwei und drei.

Den Abschluß bei den Springreitern machte ein Springreiterwettbewerb mit einer Gruppe von 5 Teilnehmerinnen.

Hier siegte Henriette Schmitz-Salue auf  Moonlight Moscan mit der Wertnote 6,8 vor Line Walecki auf Andiamo (6,2) und Helena Knight auf Balou (6,0).

Nach der Mittagspause standen dann drei Abteilungen Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp auf der Zeiteinteilung.

In der ersten Abteilung siegte Lilly Rokosch auf Wie noch nie (Bild links) mit der Wertnote 7,8 vor Antonia Aschauer auf Lajana (7,4) und Mia Windt auf Balou (7,0).

In der zweiten Abteilung ging der Sieg mit der Wertnote 7,9 an Anna Stöckler auf Gismo. Knapp dahinter auf dem 2.Platz rangierte Emma Blumenthrath auf Kleine Maus (7,5) und Maja Hojka auf Andiamo gemeinsam mit  Helena Knight auf Balou (beide 6,8) auf dem 3.Platz.

Die E-Dressur war mit 18 Startern erfreulich gut besetzt.

Anna Stöckler konnte mit ihrem Pony Gismo den Erfolg vom Reiterwettbewerb wiederholen und mit der Traum-Wertnote 8,0 die zweite goldene Schleife mit nach Hause nehmen.

Ganz knapp dahinter belegte Laura Meyer-Barner mit Jacob (7,8) den 2.Platz vor Lilly Rokosch auf Wie noch nie (7,6).

Den Abschluß der Veranstaltung bildete die mit fünf Reiterinnen besetzte A-Dressur.

Hier konnte sich Dorothea Weise mit ihrer Stute Charisma und der Wertnote 7,2 die goldene Schleife sichern.

Aleyna Bhatti ritt auf Little Diamond und der Wertnote 7,0 auf den Silberrang.

Der dritte Platz wurde mit der Wertnote 6,8 an Laura Meyer-Barner und ihren Jacob vergeben.

Oktober 2019: Reit- und Fahrverein Diplom in Silber

In den Herbstferien hat erstmalig ein Lehrgang zum Erwerb des Reit- und Fahrverein Diploms in Silber stattgefunden.

 

Unter der Leitung von Claudia Maszun wurden die Prüflinge eine Woche lang in Theorie, Dressur und Springgymnastik auf den Prüfungstag vorbereitet. Am Prüfungstag konnten dann alle drei Prüflinge unter den strengen Augen von Marietta Emigholz ihre Prüfung erfolgreich ablegen und anschließend stolz ihre Urkunden in Empfang nehmen.

 

Das Diplom in Silber haben bestanden:

Ronja Möller mit Leroy

Antonia Aschauer mit Andiamo

Emma Blumentrath mit Pippa

Oktober 2019: Ringstechen am 3.Oktober

Die neuen Ringköniginnen 2019 strahlten mit der Sonne um die Wette:(von links) Anne Wollschläger,Anna Carus und Antonia Aschauer nach der Siegerehrung.

Den Auftakt für die Veranstaltung machte um 14.oo Uhr die Gruppe der Schrittreiter.

 Von den sieben an den Start gegangenen Reiterinnen setzte sich Antonia Aschauer auf Konira mit 7 Ringen nach Stechen im Trab klar gegen ihre Konkurrentinnen durch. Es folgten drei Reiterinnen gemeinsam mit je 5 Ringen auf dem zweiten Platz: Rebecca Kneiser auf Tillmann, Stella

Kundrun auf Moonlight und              Emily Burkevics auf Pepone.

In der anschließenden Trabgruppe waren 10 Paare angetreten um möglichst viele Ringe zu erwischen.

 

Hier setzte sich Anna Carus auf Gallus mit drei Ringen knapp gegen ihre Vereinskameradinnen Lilly Rokosch auf Wie noch nie und Sara Mertens auf Konira mit jeweils zwei Ringen durch.

In der mit 13 Reiterinnen am stärksten besetzten Gruppe der Galopp-Reiter konnte sich Anne Wollschläger mit ihrem Aturo gegen ihre Mitstreiterinnen durchsetzen und die Königskette in Empfang nehmen.

 

In der abschließenden Siegerehrung konnten dann die Siegerinnen und die Platzierten ihre Urkunden, Pokale und die Königskette aus den Händen der Vereinsvorsitzenden Marietta Emigholz und der zweiten Vorsitzenden Franziska Stelljes entgegennehmen und versammelten sich bereitwillig noch zu einem gemeinsamen Gruppenfoto auf der Terasse.

September 2019: Caro Rieper erfolgreich bei den Deutschen Meistzerschaften

Bei den Deutschen Meisterschaften der Westernreiter in Kreuth lief es auch in diesem Jahr gut für Caro.

 

Sie konnte in der Ranch Riding mit einem Score von 74 einen hervorragenden 10.Platz belegen.

Mit der Mannschaft (Bild) belegte sie zudem in der Reining den 2.Platz mit einem Score von 209 und konnte so die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

September 2019: 5 Schleifen in Walle

Beim Tunier in Walle am ersten Septemberwochenende gab es gleich fünf Schleifen für den RFVO.

 

Laura Meyer-Barner (Bild links) konnte mit Quadriga B in einem Dressurwettbewerb Kl.A mit der Wertnote 7,0 den 2.Platz und in einer Dressurprüfung Kl.A* mit der Wertnote 6,4 den 8.Platz belegen.

Mareike Windhorst (Bild Mitte) freute sich über eine blaue Schleife für den 4.Platz, den sie mit ihrer Stute Helena und der Wertnote 6,4 in einer Stilspringprüfung Kl.E mit Kostüm erreiten konnte.

Richtig rund lief es auch für Olenka Schmezer (Bild rechts), die mit ihrem Ponywallach Shining Example den 1.Platz im Springreiterwettbewerb mit der Wertnote 7,6 belegen konnte. Und die silberne Schleife für den 2.Platz in einer Stilspringprüfung Kl.E gab es mit der Wertnote 6,9 noch oben drauf.

August 2019: Caro Rieper verteidigt Meistertitel

Carolin Rieper ist es gelungen ihren Erfolg von 2018 zu wiederholen!

 

Beim Turnier in Herzlake konnte sie mit ihrem Wallach Smokin Poco Gun mit einem Score von 70 nach ihrem Titel in der Ranch Riding im Vorjahr dieses mal  den Landesmeistertitel in der Reining gewinnen!

Zudem konnte sie noch zweimal den 3. Platz in der Ranch Riding mit ihrem "Baba" belegen.

Das erfolgreiche Wochenende rundeten noch ein Sieg und ein 4.Platz  in der Ranch

                                                             Riding mit ihrer Stute Daddys Sugar

                                                              Flash ab.

August 2019: Schleife in Schwanewede

Damit hatte sie gar nicht mehr gerechnet.

 

Eigentlich schon auf dem Heimweg befindlich musste Laura Meyer-Barner beim Turnier in Schwanewede tatsächlich noch mal schnell wieder aus dem Auto springen um ihre Schleife für den 8.Platz in der E-Dressur entgegen zunehmen, den sie mit Quadriga B und der Wertnote 6,1 belegt hatte.

August 2019: Zweite Chance für Erik

Erik ist ein 13-jähriger wirklich liebenswerter "Sanfter Riese", der im August auf unserem Schulpferdepaddock eingezogen ist.

 

Aufgrund einer nicht mehr zu therapierenden Augenerkrankung musste Erik Mitte August leider das rechte Auge entfernt werden. Dies sollte eigentlich zur Tötung des Rappwallachs führen, doch seine behandelnde Tierärztin Dr. Kirstin Brandt aus der Hanseklinik für Pferde in Sittensen wollte diesem Wunsch seiner Besitzerin so gar nicht nachkommen.

Nach Rücksprache mit ihrer Klinik-Kollegin Dr. Sara Jones die ihre eigene Stute auf der Reitanlage in Bremen-Oberneuland stehen hat auf der auch der RFVO beheimatet ist, nahm sie kurzerhand den Telefonhörer und fragte beim RFVO nach, ob wir Erik nicht eine Chance als Schulpferd geben wollen.

Na klar wollten wir und so konnten wir freundlichen Kerl drei Tage nach seiner OP aus der Klinik zu uns nach Hause holen.

Dr. Karen Wimmer die selbst Pferde in der Reitanlage stehen hat, erklärte sich spontan als Patentante bereit, die anfallenden OP-Kosten für Erik zu übernehmen und Dr. Kirstin Brandt machte als Erik's zweite Patentante einen Sonderpreis für den "Schwarzen", den inzwischen das ganze Team der Hanseklinik ins Herz geschlossen hatte.

 

Mittlerweile ist Erik schon recht gut in die Schulpferdeherde integriert und arangiert sich zusehends gut mit seiner kleinen Behinderung.

Bis Mitte Oktober soll er noch seinen Urlaub genießen, sich vom Stress der vergangenen Monate erholen und ordentlich an Gewicht zulegen - was schon ganz gut zu sehen ist.

Dann wird er vorsichtig an sein neues Aufgabenfeld herangeführt und so nett wie er im Umgang mit Kindern ist wird er sicherlich ganz schnell zum absoluten Top-Schulpferd werden.

August 2019: Sommerfest mit Sponsorenempfang

Am 10.August stand auch in diesem Jahr wieder das Sommerfest im Terminkalender des RFVO.

 

Bei sonnigem Wetter hatten sich acht Dreier-Teams für die Ponyspiele in der Reithalle versammelt.

Als erste Station des Parcours musste jeweils ein Mitglied aus dem Dreierteam zwei gefüllte Flaschen so lange wie möglich halten ohne mit dem Arm an die gespannte Schnur zu kommen.

Solange die Flaschen gehalten wurden, sollte ein zweites Mitglied des Teams eine Trense wieder korrekt zusammenbauen.

Wurde die Schnur vom Teamkollegen berührt, war sofort Schluss mit dem weiteren zusammenbauen und die fehlenden Teile wurden in Strafsekunden umgerechnet.

An der dritten Station musste ein Reiter des Teams mit einem Plastikbecher voll Wasser im Mund durch einen Kegel-Slalom reiten und dabei möglichst wenig Wasser verschütten....

Damit er am Ende des Slaoms möglichst viel von seinem Wasser in ein Glas auf einem Hocker schütten konnte.

In den zwei vorhandenen Wechselzonen musste dann in jedem Team zweimal der Reiter gewechselt werden, damit jeder aus dem Team in zwei Hindernissen sein Können unter Beweis stellen konnte.

Die Reihenfolge der Reiter konnte das Team im Vorfeld selbst festlegen.

Weiter ging es dann durch ein Stangen-U, bei dem beim Durchreiten keine der seitlichen Stangen berührt werden durfte...

direkt über ein Hoch-Tief-Stangen Hindernis, bei dem die Stangen nicht von den Steinen, auf denen sie gelagert waren, herunter rollen durften.

Anschließend mussten von einer Ständerreihe im Vorbeireiten Becher eingesammelt werden.

Zum Abschluss musste aus einer Wanne mit Wasser noch ein Apfel mit dem Mund herausgefischt werden. 

Pünktlich um 18.00 Uhr waren die Kids in der Halle mit den Ponyspielen fertig und der Sponsorenempfang auf der Weide bei den neuen Weidehütten konnte beginnen.

Gegen 19.00 Uhr wurde dann auf der Terrasse mit allen Freunden, Sponsoren und Gästen gemeinsam gemütlich gegrillt. 

August 2019: Ferienlehrgang "Reiten im Gelände"

Auch in diesem Jahr spielte das Wetter während des Ferienlehrgangs super mit. In der letzten Woche der Sommerferien strahlte die Sonne vom blauen Himmel.

 

Unter der Leitung von Claudia Maszun haben sich acht junge Damen und Herren des RFVO eine Woche lang dem Thema "Reiten im Gelände" angenähert. Im Rahmen des Lehrgangs wurden in unterschiedlicher Umgebung Situationen des Geländereitens simuliert und trainiert. So wurden Kommandos und Handzeichen für das Reiten in einer Gruppe im Gelände erlernt und mit den Ponys Situationen wie Engstellen und unterschiedliche Bodenverhältnisse trainiert.

Den Abschluss bildete ein Ausritt am letzten Lehrgangstag, der Ponys und Reiterinnen gleichermaßen Spaß gemacht hat.

Juli 2019: Aufgeben ist keine Option - Neuer Paddock für die Schulpferde

Das Projekt "Neubau für die Schulpferde" wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der hier aufgelisteten Sponsoren, bei denen wir uns ganz herzlich bedanken! 

Und immer wenn man denkt "jetzt läuft endlich alles in ruhigen Bahnen" kommt es völlig anders....!

 

So begann das neue Jahr für den Reit- und Fahrverein mit einer unerfreulichen Nachricht.

 

Unser Anlagenbesitzer und Vermieter, die Familie Felderhoff, teilte dem Verein mit, dass es Schwierigkeiten beim Abschluss eines Pachtvertrages mit dem Eigentümer der Flächen hinter der Halle gibt. Diese Verhandlungen zogen sich bis Ende Februar in die Länge und am Ende stand fest - keine Einigung! Räumung der Flächen zum 30.06.2019!

 

Damit waren auch unsere Schulpferde betroffen, die ihren angestammten Lebensraum auf ihrem großen Schulpferdepaddock direkt hinter der Halle verlieren würden!

Der erste Impuls im Verein war: machen wir den Laden zu. Weder Geld noch eine geeignete Fläche für einen Umzug waren vorhanden.

Doch nachdem alle Verantwortlichen des Vereins sich einmal ordentlich geschüttelt hatten, stand die Richtung fest: "Aufgeben ist keine Option"!

 

Also ging es ans Spendensammeln, denn das komplette Neubauprojekt würde rund 25.000€ kosten.

Glücklicher Weise waren viele kleine Firmen und Privatleute bereit, unser Projekt finanziell zu unterstützen, so dass bereits im Mai die neuen Weidehütten und Rasengitterplatten für die Futterfläche unter den Heuraufen bestellt werden konnten.

 

Mit Jürgen Bartels, der einen Pferdebetrieb in unmittelbarer Nachbarschaft betreibt, konnte sich der Verein auf die Pacht eines geeigneten Weidestücks in direkter Nähe zur Reitanlage einigen.

Dann ging es Mitte Mai mit riesen Schritten los. Rasengitterplatten verlegen, Zäune ziehen und die neuen Hütten mussten aufgebaut werden.

Gemeinsam sind wir stark - das war beim Aufbau der Weidehütten deutlich zu sehen.

 

Unter der Leitung von Fachmann Olaf Nielsen hatten sich ganz viele fleißige Männer zusammengefunden und die Hütten wurden an einem Tag komplett fertiggestellt. Ein echter Knochenjob für alle Beteiligten, die durch unser "Catering-Damenteam" den Tag über liebevoll verpflegt wurden.

 

An dieser Stelle nochmal im Namen aller Schulpferde ganz herzlichen Dank an: Olaf, Sascha, Marc, Sigurd, Holger, Klaus, Michael, Andreas, Jürgen, Lasse, Carsten, Marc-Phillip, Fin, Uwe, Sabine, Nina, Franziska, Marietta und Harald!

Und nun ist alles fertig geworden: Die vier neuen Weidehütten inklusive Krankenboxen und Futterkammer, die große Rasengitterplatte mit den Heuraufen an denen es jetzt garantiert keine nassen Hufe mehr gibt, und die Futterstände für die Großpferde zum komfortablen täglichen Frühstück.

Die Truppe fühlt sich so richtig wohl und genießt ihr neues Wohnambiente!

Last but not least wollen wir uns auch bei allen privaten Spendern bedanken, die unser Projekt so großzügig unterstützt haben:

 

Dr. Berlind Nommensen

Robert Zerres

Gerhard Harder

Stefan Storch

Familie Weggen

Familie Meyer-Barner

Andreas Bischof

Familie Stöckler

Michael Müller

Familie Hesse

Jens Emigholz

Eduard Dubbers-Albrecht

Familie Aschauer

Familie Weise

Familie Robrahn-Böker

Familie Drefke-Polzin

Anja Meyer-Heder

Familie Carus

Ulrike Schwede

Michael Klein

Dr. Karen Wimmer

Dieter Wunderlich

Familie Petereit

Jürgen Bartels

Leopold-Niklas Muhle

Juli: Schleifen in Scharmbeckstotel

Beim Turnier in Scharmbeckstotel gab es drei Schleifen für den RFVO.

 

Rebecca von Häfen (Bild links) konnte mit ihrer Stute Dark Delight in einer Dressurprüfung Kl.A* mit der Wertnote 6,6 den 6.Platz belegen. In der Dressurreiterprüfung Kl.A verpasste sie ganz knapp das goldene Schleifchen und freute sich mit der Wertnote 7,0 über den 2.Platz.

 

Olenka Schmezer (Bild rechts) war zum ersten Mal in dieser Saison mit ihrem Pony Shining Example unterwegs und freute sich riesig über den 3.Platz im Springreiterwettbewerb, den sie mit der Wertnote 7,3 belegen konnte.

Juli:Schleife in Heiligenrode

Und wieder ein Schleifchen für Laura.

 

Beim Turnier in Heiligenrode konnten Laura Meyer-Barner und Quadriga B in einer Dressurreiterprüfung Kl.A mit der Wertnote 7,2 ein grünes Schleifchen für den 10.Platz mit nach Hause nehmen.

Juni: Ponyführen im Doppelpack

Wie in jeden Jahr waren unsere Schulponys auch in diesem Jahr wieder fester Programmpunkt beim Sommerfest am 22.Juni im Elefantenkindergarten.

 

Unter der Leitung von Claudia Maszun präsentierten sich die Vereinsponys Andiamo, Moonlight Moscan, Amy und Balou wieder von ihrer absoluten Schokoladenseite und sorgten für strahlende Gesichter bei den vielen Kindergartenkindern, die sie geduldig Runde um Runde durch das kleine Wäldchen an der Mühlenfeldstraße trugen.

Vielen Dank an Tara, Alica, Line, Sina und Olenka die geduldig mit den Ponys ihre Runden gedreht haben.

Nach dem erfolgreich absolvierten Termin beim Sommerfest im Elefantenkindergarten stand am 28.Juni Ponyführen beim Johannisfeuer im Terminkalender unserer Schulponys.

 

War es in den Jahren zuvor häufig heiß und gewittrig gewesen, hatte der Wettergott zum Johannisfeuer dieses Jahr ein Einsehen und die Truppe machte sich bei schönem Wetter auf den Weg zur Kirche in Oberneuland.

Die anwesenden Kinder genossen unter der Leitung von Claudia Maszun ihre Runden auf Andiamo, Moonlight Moscan, Amy und Balou in vollen Zügen.

Vielen Dank an Tara, Alica, Line, Sina und Olenka die zum zweiten Mal in diesem Monat geduldig mit den Ponys ihre Runden gelaufen sind.

Juni: Tolle Stimmung beim "Rentnergrillen"

Inzwischen eine lieb gewonnene Tradition im RFVO: Am 13.Juni fand unser diesjähriges "Rentnergrillen" statt.

 

Wie schon in den vergangenen Jahren hatte der RFVO wieder seine älteren Mitglieder - Ehemalige und Aktive - zu einem gemütlichen Grillabend eingeladen.

Bei bester Stimmung und tollem Wetter verbrachten alle Anwesenden einen gemütlichen Abend bei Grillgut und Salaten miteinander und nutzten die Gelegenheit wieder einmal ausgiebig über die alten Zeiten und die neuesten Neuigkeiten zu schnacken.

Juni: Schleifen in Pennigbüttel

Erfolgreiches Turnierwochenende für die Damen des RFVO.

 

Laura Meyer-Barner und Quadriga B (Bild links) waren mit der Wertnote 7,8 siegreich in einer Dressurprüfung Kl.E und belegten in einer Dressurreiterprüfung Kl.E mit der Wertnote 6,9 den 6.Platz.

 

Mareike Windhorst (Bild Mitte) konnte sich über die erste Schleife der Saison freuen. Mit ihrer Stute Helena belegte sie in einer Springprüfung kl.E nach einer fehlerfreien runde den 7.Platz.

 

Dorothea Weise und ihre Stute Charisma (Bild rechts) belegten in einer Dressurprüfung Kl.A* mit der Wertnote 6,8 den 5.Platz.

Juni: Schleifen im Schimmelhof

Erfolgreiches Turnierwochenende für Laura Meyer-Barner und Quadriga B.

 

Die Beiden konnten sich über gleich drei Schleifen an einem Wochenende freuen.

In einer Dressurprüfung Kl.E belegten sie mit der Wertnote 7,1 den 2.Platz.

In einer Dressurprüfung Kl.A* wurden die beiden mit der Wertnote 7,2 5. und in der Dressurreiterprüfung Kl.A mit der Wertnote 6,8 als 10. platziert.

Mai: Schleifenwochenende in Frankenburg

Ein erfolgreiches Wochenende für die Dressurdamen des RFVO beim Turnier in Frankenburg.

 

In der Mannschaftsdressurprüfung Kl.A konnte die Mannschaft des RFVO bestehend aus Anne Wollschläger und Aturo, Laura Meyer-Barner und Little Diamond, Dr. Sara Jones und Quadriga B, Dorothea Weise und Charisma mit Mannschaftsführerin Claire Oetken (von links) mit der Wertnote 6,7 den 3. Platz belegen.

Für Rebecca von Häfen und ihre Stute Dark Delight lief es an diesem Wochenende auch so richtig rund: drei Starts drei Schleifen - mehr geht wirklich nicht.

 

Am Samstag belegte sie in einer Dressurprüfung Kl.A* mit der Wertnote 7,2 den 5.Platz und rangierte in der Dressurreiterprüfung Kl.A mit einer 6,8 auf dem 6.Platz.

Am Sonntag rundete sie das gelungene Wochenende mit einer 7,0 und dem 4.Platz in der Dressurprüfung Kl.A** ab.

Auch Laura Meyer-Barner kann sich über gleich drei Schleifen an diesem Wochenende freuen.

Nachdem ihr Wallach Jacob verletzungsbedingt pausieren muss, war Schulpferd Little Diamond gerne bereit für den erkrankten Kollegen einzuspringen und dessen Starts in den Einzelprüfungen und vor allen Dingen in der Mannschaft zu übernehmen.

Am Samstag konnten die Beiden mit der Wertnote 6,0 den 5.Platz in einer Dressurprüfung Kl.A* belegen. Nach diesem gelungenen Auftakt steigerten sich die Beiden nochmals und belegten mit der Wertnote 7,4 den 3.Platz in einer Dressurreiterprüfung Kl.A. Das dritte Schleifchen gab es dann zum Abschluss am Sonntag für den 3.Platz mit der Mannschaft.

Mai: Schleife in Heiligenfelde

Beim Turniertag am 1.Mai gab es wieder eine Schleife für den RFVO.

 

Laura Meyer-Barner konnte mit ihrem Wallach Jacob in einer Dressurprüfung Kl.E mit der Wertnote 7,5 die silberne Schleife für den 2.Platz mit nach Hause nehmen.

April: Erste Schleife der Saison für Sara und Quadriga

Schöner Saisonsauftakt beim Turnier im RC St.Georg.

 

Bei ihrem ersten Turnierstart der Saison konnten sich Dr. Sara Jones und ihre Stute Quadriga B mit der Wertnote 6,0 den 8.Platz in einer Dressurprüfung der Kl.L auf Trense sichern. 

April: Saisonstart für die Westernreiter

Auch Carolin Rieper hat ihre Turniersaison eingeläutet.

 

Beim Turnier in Dönsel ritt sie mit Daddys Sugarflash im A-Turnier die Ranch Riding und sicherte sich mit einem Score von 72,5 den ersten Platz. In der Qualifikationsprüfung Ranch Riding ließ sie 16 andere Starter hinter sich und nahm mit ihrem persönlichen Highscore auch den Pokal und die blaue Schleife für den ersten Platz mit nach Hause.

Und auch in der Reining lief das Wochenende äußerst erfolgreich für die Beiden. So konnte Caro sowohl im A-Turnier als auch in der Quali jeweils mit einem Score von 68 den 2.Platz belegen.

Der Anfang für den Start bei der Deutschen Meisterschaft der EWU ist somit gemacht.

April: Ferienlehrgang "Reit- und Fahrverein-Diplom Bronze"

Gelungener Ferienlehrgang - am Karfreitag konnten neun Prüflinge das Reit- und Fahrverein-Diplom in Bronze entgegennehmen.

 

Nach einer Woche Vorbereitungslehrgang mit Claudia Maszun standen dann am Karfreitag alle Zeichen auf Prüfung.

Beginnend mit einem schriftlichen Theorietest wurde dann der praktische Prüfungsteil in der Reithalle abgelegt. Im Rahmen einer Prüfungsaufgabe angelehnt an einen Reiterwettbewerb konnten die neun Prüflinge zeigen, was sie in der vergangenen Woche gelernt hatten.

Prüfungsinhalte wie Einzelgalopp oder das Reiten ohne Steigbügel wurden souverän absolviert und so konnten nach zwei anstrengenden Stunden alle ihre Urkunden und Osterhasen aus den Händen der Prüferin Annett Pawlitzky und Lehrgangsleiterin Claudia Maszun entgegennehmen.

 

Das Reit- und Fahrverein-Diplom in Bronze haben bestanden:

 

Leonidas Kevrekidis mit Balou

Lisa Jandek mit Moonlight Moscan

Melina Kevrekidis mit Tillmann

Emily Burkevics mit Pippa

Ronja Möller mit Leroy

Ruby Jandek mit Pepone

Paula Kuhn mit Windra

Lotta Schäfer mit Konira

Dana Jandek mit Andiamo

März 2019: Die ersten Schleifen der Saison

Beim Dressurturnier des RV Lilienthal gab es am letzten Märzwochenende die ersten Schleifen für den RFVO.

 

Rebecca von Häfen (links) konnte mit ihrer Stute Dark Delight in einer Dressurprüfung Kl.A* mit der Wertnote 6,9 den 6.Platz belegen. Vereinskameradin Dorothea Weise (rechts) belegte mit Quadriga B und der Wertnote 6,7 in derselben Prüfung den 9.Rang.

Februar 2019: Kohltour im RFVO

 

Am 23.Februar hat bei strahlendem Sonnenschein und - wie man sehen kann - bestens gelaunten Teilnehmern die jährliche Kohltour des RFVO stattgefunden.

 

 

Auf dem obligatorischen "Spaziergang zum Appetit holen" galt es, aufgeteilt in zwei Teams, eine Reihe von Geschicklichkeitsspielen zu absolvieren.

Anschließend gibt es dann im liebevoll dekorierten Vereins-Casino lecker Kohl und Pinkel vom Oberneulander Schlachter Becker!

 

 

An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an Doro, die mit viel Liebe zum Detail und großem Engagement die ganze Veranstaltung organisiert und betreut hat!

Januar 2019: Gemeinschaftskohlfahrt

Am 25. Januar hat die diesjährige "Gemeinschaftskohlfahrt" mit dem Hubertus RV, dem RC St.Georg und dem RC Wümme im "Haus am Walde" stattgefunden.

Diese Gemeinschaftsveranstaltung gibt es seit nunmehr vier Jahren und die Reitvereine sind abwechselnd mit der Organisation betraut gewesen. In diesem Jahr lag die Verantwortung noch einmal beim RFVO, der sich aber zukünftig aus der Veranstaltung "ausklinken" wird, da das Interesse der Vereinsmitglieder von Jahr zu Jahr rückläufig ist und der Wunsch nach einer eigenen Veranstaltung lauter wurde.  

Neu auf rfvo.de

FERIENLEHRGÄNGE 2020

Jetzt schon alle Termine für Ferienlehrgänge im RFVO für 2020 in die Urlaubsplanung einbeziehen!

Infos unter "FERIENLEHRGÄNGE"

TERMINE 2020

Jetzt schon alle Veranstaltungstermine im RFVO für 2020 vormerken!

Infos unter

"TERMINE"