Januar 2018: Kohlfahrt

Auch 2018 wird es wieder eine gemeinsame Kohlfahrt mit dem RFVO, dem RC St.Georg, dem Hubertus RV und dem RC Wümme zum "Haus am Walde" geben.

Termin ist Freitag, der 26.Januar 2018

Die Anmeldeliste hängt ab sofort am schwarzen Brett aus.

Kosten betragen 32€ pro Person, die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen pro Verein beschränkt.

Oktober 2017: Erfolgreiches Quartett

In den Herbstferien haben vier Reiterinnen des RFVO an einem Reitabzeichenlehrgang bei Sabine Ott im benachbarten Hubertus RV teilgenommen und konnten alle Vier am 14.Oktober nach einem langen Prüfungstag aus den Händen des Richterduos Sabine Meyer zu Erbe-Garbade und Günther Schumacher ihre Urkunden entgegennehmen.

Wir gratulieren:

Aleyna Bhatti (Lugatoni) zum bestandenen DRA IV

Alina Stelljes (Moonlight Moscan) zum bestandenen DRA V

Julia Carus (Gallus) zum betstandenen DRA V

Anna Straub (Galina/Windra) zum bestandenen DRA V + Basis-Pass

Oktober 2017: Stürmischer Herbst-Tag

Und jetzt ist erstmal aufräumen angesagt....

Oktober 2017: Ringstechen am 03.Oktober

Hatten gut Lachen: Vereinsvorsitzende Marietta Emigholz (links) mit Ringkönigin und zweiter Vorsitzender Catharina Schlüter

Insgesamt 19 Teilnehmerinnen hatten sich am 03.Oktober im RFVO eingefunden um am traditionellen Ringstechen des Vereins teilzunehmen.

 

In den Kategorien Schritt, Trab und Galopp mussten die Reiterinnen in jeweils fünf Durchgängen versuchen, möglichst viele Ringe mit ihren Lanzen zu erwischen.

Den Auftakt machten fünf Damen in der Schrittgruppe.

 

Nach einem Probedurchgang und fünf gewerteten Durchgängen lagen zwei Teilnehmerinnen mit jeweils fünf Ringen gleichauf. Im anschließenden Stechen im Tab konnte dann Keira Hajek auf Schulpony Balou mit insgesamt sechs errittenen Ringen den Sieg in der Gruppe erringen.

Als nächstes gingen dann sechs Damen in der Trabgruppe an den Start.

 

Hier konnte sich Frieda Gastell auf Schulpony Andiamo mit fünf errittenen Ringen souverän den Sieg sichern.

Den Abschluß bildete dann die mit acht Reiterinnen am stärksten besetzte Gruppe der Galoppreiter.

 

Nach den fünf gerittenen Durchgängen lagen Catharina Schlüter auf Schulpferd Konira und Hannah Krauss mit ihrem Wallach Connor mit jeweils einem Ring in Führung. Im Stechen konnte Catharina dann noch einen weiteren Ring erwischen und sich somit knapp vor Hannah als Ringkönigin durchsetzen.

Mit Königskette, Pokalen und Urkunden dekoriert:

Die drei Königinnen Keira Hajek, Catharina Schlüter und Frieda Gastell (von rechts) mit der Vereinsvorsitzenden Marietta Emigholz (links).

September 2017: Kür Finale im RC St.Georg

Mannschaft II des RFVO siegreich im Finale

Am 24.September fand im RC St.Georg zu Bremen im Rahmen der "Bremer Dressurtage" auch das Finale der "Blaue Reiter Kür-Team-Trophy 2017" statt.

Der RFVO war mit seinen beiden Mannschaften für diese Finalprüfung qualifiziert.

Die Mannschaft II des RFVO bestehend aus Dr. Sara Jones (Windra), Marietta Emigholz (Ricard de Retoucheur), Julia Schmies (Lovely Queen) und Aleyna Bhatti (Lugatoni) konnte sich mit den Wertnoten 8,8 (A-Note) und 9,5(B-Note) gegen die Konkurrenz im Finale durchsetzen und die Siegerdecken entgegennehmen.

Nach dem Sieg in der Qualifikationsprüfung in Lilienthal im August ein weiterer toller Erfolg für die Truppe, die mit einem solchen Ergebnis überhaupt nicht gerechnet hatte. Entsprechend groß war dann auch die Freude bei den vier Damen.

 

Die Mannschaft I des RFVO hatte im Vorfeld des Finales mit erheblichen Problemen zu kämpfen, da die Pferde Raphaelo C, Dark Delight und Dileylah krankheitsbedingt nicht für das Turnier zur Verfügung standen. Zudem meldete sich mit Rebecca von Häfen auch noch ein Stammreiter der Mannschaft mit Krankheit ab. Also war Improvisationsgeist gefragt und letzlich gingen dann Malina Ravens (Galina), Catharina Schlüter (Quadriga B), Hannah Krauss (Connor) und Aleyna Bhatti (Little Diamond) nach nur einmaligem Training an den Start. Mit den Wertnoten 7,6 (A-Note) und 8,5 (B-Note) belegten sie dann nach einer guten Runde mit kleineren Fehlern den 4.Rang.

Ruhepol der Mannschaft war Wallach Connor, der mit seiner Reiterin Hannah Krauss bereits am Vortag im St.Georg in einer Dressurreiterprüfung Kl.A eine souveräne Runde hinlegte und mit der Wertnote 7,2 (6.Platz) seine erste A-Platzierung holen konnte - eine super Motivation für die  Stimmung in der Mannschaft.

September 2017: Sunshine Week Norderney

Auch wenn die Turniertage auf Norderney vom 13.-17.September in diesem Jahr eher von Orkan und Regen bestimmt wurden, gab es einige sonnige Momente an der Nordsee.

 

Marietta Emigholz hatte ihren Wallach Ricard de Retoucheur auf der Insel in drei Dressurprüfungen an den Start gebracht und konnte jeweils mit der Wertnote 7,8 eine A-Dressur gewinnen und in einer weiteren A-Dressur den 2.Platz belegen. Zusätzlich gab es noch einen 9.Platz in einer Dressurreiterprüfung Kl.L mit der Wertnote 7,6.

September 2017: Over the rainbow im RC Walle

Erfolgreiches Turnierwochenende im RC Walle für die Dressur- und Springdamen des RFVO.

 

Insgesamt 8 Schleifen konnten die Vereinsreiterinnen in Dressur- und Springprüfungen mit nach Hause nehmen.

 

Aleyna Bhatti hatte Schulpferd Galina gesattelt und konnte in drei Starts drei Schleifen erreiten. In einer Dressurprüfung Kl.A wurde das Paar mit der Wertnote 7,1 als 6. platziert, in einer Dressurprüfung Kl.E gab es mit der Wertnote 7,0 den 5.Platz und im E-Stilspringen mit der Wertnote 7,3 noch einen 6.Platz. 

Als "Pink fluffy unicorns" waren Dr. Sara Jones auf Quadriga und Rebecca von Häfen mit Windra an den Start gegangen und belegten in der Kostüm-Kür für 2 Reiter mit der Wertnote 7,8 den 3.Platz. Zudem konnte sich Sara mit Quadriga in einer Dressurprüfung Kl.A mit der Wertnote 7,1 auf dem 4.Rang platzieren.

Anna Straub hatte Schulpferd Windra gesattelt und konnte mit der Wertnote 6,8 in einer Dressurprüfung Kl.E den 7.Platz belegen. Im Springreiterwettbewerb erhielten die Beiden die Wertnote 6,2.

Alina Stelljes hatte Schulpony Moonlight Moscan gesattelt und belegte im Springreiterwettbewerb mit der Wertnote 6,7 den 7.Platz. In der Dressurprüfung Kl.E erhielten die Beiden die Wertnote 6,1 und im E-Stilspringen die Wertnote 6,3.

Julia Carus war mit ihrem Wallach Gallus an den Start gegangen und erhielt in der E-Dressur die Wertnote 6,0. Im Springreiterwettbewerb rutschten die Beiden mit der Wertnote 6,6 hauchdünn aus der Platzierung. Im abschließenden E-Stilspringen erhielt das Paar die Wertnote 6,0.

Philine Jörgensen war mit Schulpony Pippa an den Start gegangen und erhielt in der E-Dressur die Wertnote 6,2. Damit rutschten die Beiden leider knapp aus der Platzierung. Im Ponyreiterwettbewerb wurde das Paar mit der Wertnote 6,5 bewertet und verpassten leider auch hier um zwei Noten ganz knapp Platzierung.

Olenka Schmezer war erstmalig mit ihrem Pony Shining Example bei einem Turnier an den Start gegangen und erhielt im Ponyreiterwettbewerb sowie im Springreiterwettbewerb jeweils die Wertnote 6,3.

Katrin Wolf hatte am 03.September ihren Wallach Don Pasquale TS beim Turnier in Stotel gesattelt und konnte in einer Dressurpferdeprüfung Kl.L mit der Wertnote 6,9 den 4.Platz belegen.

Neu auf rfvo.de

Schulpferdenews

Immer aktuelle Infos zu unseren Schulpferden unter "SCHULPFERDE - SCHULPFERDENEWS"

Neu! "TURNIERBEREICH"

Immer aktuelle Infos zu den Erfolgen unserer Turnierreiter.