Hier immer die Neuigkeiten der letzten Wochen

Januar 2018: Grande Dame im Dienste der Wissenschaft

Nach Lamiro und Sheria haben sich nun auch Waleska und Moonlight in den Dienst der Wissenschaft gestellt.

 

Für ihre Doktorarbeit über Röntgenverfahren mit Kontrastmittel bei Strahlbeinaufnahmen hat Tatjana Prigge gemeinsam mit Dr. Sara Jones (beide von der Tierklinik Wiedaugrund in Rotenburg) nach den guten Erfahrungen mit unseren beiden Schimmeln erneut auf die Unterstützung der Schulpferde des RFVO gesetzt.

Um ausreichend Vergleichsmaterial zu bekommen, wurden erneut zwei Schulpferde geröntgt. Tatjana Prigge ist von der Kooperationsbereitschaft und dem tollen Benehmen der Vereinsschulpferde immer wieder begeistert. Weitere "Röntgensonntage" werden folgen. Waleska (Bild oben) hatte jedenfalls keine Probleme damit, ihr Rentnerdasein (inzwischen ist sie stolze 25 Jahre alt) kurz zu unterbrechen und Tatjana (links) und Sara (rechts) ihre Vorderbeine und die darin befindlichen Knochenveränderungen zum Röntgen zur Verfügung zu stellen. Und die grünen Schutzverbände stehen ihr wirklich ausgesprochen gut.  

Januar 2018: Herzlich willkommen Lovely

Und noch 'ne neue Dame bei den Schulpferden:

 

Ab sofort wird Lovely Queen unsere Schulpferdetruppe verstärken.

Lovely befindet sich im Besitz der Familie Schmies und macht jetzt für einen netten sechsjährigen Kollegen Platz in ihrer Box, da sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr voll in den höheren Sporteinsatz soll.

Sie ist mit ihrer Besitzerin Julia erfolgreich in Dressur- und Springprüfungen bis Kl.A im Turniersport vorgestellt worden und mit ihrer Erfahrung eine tolle Bereicherung für unseren Schulbetrieb.

 

Gladdis hat sich jedenfalls mächtig gefreut, ihre Weidekameradin von früher wiederzusehen!

Dezember 2017: Herzlich willkommen Lotta

Zuwachs in der Schulpferdetruppe:

Ab Januar wir "Lotta" die Damenriege unserer Schulpferde tatkräftig unterstützen.

Wir freuen uns sehr, dass Familie Ahlers uns die charmante kleine 14 jährige Stute für die nächsten Jahre zur Verfügung stellt.

Nach einer Eingewöhnungsphase wird sie nach den Ferien ihren Job im Schulbetrieb antreten.

Dezember 2017: Weihnachtsbesuch für Pepone

Der zweite Weihnachtstag begann für unser dienstältestes Schulpony Pepone (geb. 1992) mit einer riesigen Überraschung.

 

Er bekam Besuch von seiner Vorbesitzerin Antonia Weggen (Bild rechts), die mit ihrer Mutter und ihren beiden Brüdern ihrem Pepe einen Weihnachtsbesuch abstattete.

Die Freude über das Wiedersehen war - wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann - riesengroß!

Pepe wurde mit Äpfeln und Möhren verwöhnt, es wurden reichlich Erinnerungsfotos gemacht und ein kleinen Spaziergang rundete die tolle Überraschung für den kleinen Mann ab.

Antonia, die inzwischen in München lebt, hat den Großteil ihrer Kindheit mit Pepe verbracht und war begeistert wie gut es dem kleinen Kerl geht.

Beim nächsten Besuch im Bremen ist ein Abstecher zum Pepchen schon fest eingeplant.

Dezember 2017: Weihnachtsfeier am 01.Dezember

Am Freitag den 01.Dezember fand ab 15.00 Uhr die traditionelle Weihnachtsfeier des RFVO in der Reithalle an der Oberneulander Landstr. statt.

 

Die Kinder und Jugendlichen des RFVO sorgten mit einigen kleinen reiterlichen Schaubildern in der Reithalle für ein abwechslungsreiches Programm.

Wie immer gabt es im weihnachtlich geschmückten, gemütlichen Vereinscasino Kaffee, Glühwein Kuchen und Kekse.

Den Auftakt des Show-Programms machten die jüngsten Reiterinnen des Vereins. Unter der Leitung von Claudia Maszun präsentierten 12 Reiterinnen aus den 15.00-Stunden das Kalenderjahr zu Pferde. Jedem Kind war ein Monat zugeteilt worden und die Reiterinnen hatten sich mächtig ins Zeug gelegt um mit kreativen Kostümen den jeweiligen Monat für die Zuschauer darzustellen. So kostümiert präsentierten sie Lektionen aus ihrem Unterrichtsrepertoir und hatten die 12 Pferde und Ponies wirklich gut im Griff.

Den zweiten Programmpunkt bildete die A-Kür-Mannschaft des Vereins, die nochmals ihre Kür präsentierte mit der sie im September mit der Traumnote 9,2 die "Blaue-Reiter Kür-Team-Trophy" gewinnen konnten.

Besonders die jüngsten Zuschauer waren beeindruckt von der Vorstellung, die Sara Jones, Marietta Emigholz, Julia Schmies und Aleyna Bhatti in der Reithalle zu ihrer Kür- Musik präsentierten.

Als nächstes gehörte die Halle ganz der Springreiter-Abteilung des Vereins.

In einem weihnachtlichen "Jump and Run" Wettkampf präsentierten sich vier Reiter- und Läuferpaare dem Publikum. Während der Reiter zwei Minuten Zeit hatte einen Parcours fehlerfrei zu bewältigen musste der Läufer durch einen Slalom Kristbaumkugeln zu einer kleinen Tanne bringen und sie dort fachgerecht befestigen. Alle acht Damen und die vier Ponys zeigten eine beeindruckende sportliche Leistung.

Der vierte Programmpunkt wurde von den Schulpferdepartnerschaften des Vereins präsentiert.

Sie zeigten dem staunenden Publikum eine Dressurquadrille mit zehn Pferden und Ponys, die sie in Eigenregie erdacht und einstudiert hatten. Die Aufgabe bestach durch schwiereige und ideenreiche Figuren, die die Reiterinnen routiniert präsentierten.Eine wirklich gelungene Vorstellung, in der sich die Schulpferde gewohnt zuverlässig zeigten.

Den Abschluss dieses gelungenen Nachmittages bildete der von den Kindern schon freudig erwartete Weihnachtsmann.

Pünktlich zu seinem Besuch hatte es leicht angefangen zu schneien, sodass er  in einem wirklich passenden Rahmen in die Reithalle geritten kam.

Gemeinsam wurden einige Weihnachtslieder gesungen und jedes der anwesenden Kinder konnte sich über ein kleines Geschenk vom Weihnachtsmann freuen.