Hier immer die Neuigkeiten der letzten Wochen

März 2020: Schulbetrieb pausiert bis nach den Osterferien

Liebe Schulbetriebreiter, liebe Mitglieder!

 

Der Landessportbund Bremen hat sich in Abstimmung mit der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport dafür ausgesprochen, "den Spiel- und Trainingsbetrieb in Bremer und Bremerhavener Sportvereinen bis zum Ende der Osterferien komplett einzustellen".

 

Dieser Empfehlung kommen wir nun nach und schließen den Schulbetrieb vorerst bis zum 15.April 2020.

 

Desweiteren wird auch die für April geplante Mitgliederversammlung in die Sommermonate verschoben. Zum genauen Termin informieren wir dann wie gewohnt schriftlich.

 

Die Schließung des Schulbetriebes betrifft alle Reiter/Innen im Rahmen der sonst täglich stattfindenden Unterrichtsstunden sowie die Reitpartnerschaften der Schulpferde!

Auch die geplanten Ferienlehrgänge in den Osterferien müssen leider entfallen!

 

Wir möchten alle Schulpferdereiter bitten, bis Ende der Ferien der Anlage fernzubleiben.

 

Die Privatpferdebesitzer und Privatpferdepartnerschaften sind von dieser Regelung natürlich nicht betroffen!

 

In dieser Zeit sollen bitte auch keine Arbeitsstunden auf dem Schulpferdepaddock abgeleistet oder die Schulpferde besucht werden!

 

Um die Versorgung der Schulpferde und die Deckung unserer laufenden Kosten weiter garantieren zu können, werden wir die Reitabos und Partnerschaftskosten für April weiter einziehen müssen.

Damit Euch aber kein finanzieller Schaden entsteht, werden alle ausgefallenen Stunden für die Reitschüler gutgeschrieben und sie erhalten im Rahmen der Sommer- und Herbstferien durch zusätzlich eingerichtete Unterrichtsstunden und Ferienangebote die Möglichkeit, die ausgefallenen Stunden und Partnerschaftstermine nachzureiten!

 

Die Zehnerkarten für Erwachsene oder Springreiter sind von dieser Regelung nicht betroffen, da bei Absage der Unterrichtsstunden die Termine nicht berechnet werden. Die Reitkarten behalten uneingeschränkt ihre Gültigkeit!

 

Wir bedanken uns für Euer Verständnis und hoffen sehr, dass Ihr und Eure Familien alles gut und vor allem gesund übersteht!

 

Alle aktuellen Informationen und/oder Änderungen entnehmt Ihr bitte immer der Homepage!

 

Wir wünschen Euch trotz aller Widrigkeiten schöne Ostern! 

Februar 2020: Saisonauftakt mit guter Laune

Hatten gut Lachen: Dorothea Weise (links) und Julia Carus (rechts) auf den Schulponys Moonlight Moscan und Modro G

Am 29.Februar hatten sich 8 Reiterinnen vom RFVO mit vier Schulpferden und einem Privatpony auf den Weg zum RC St.Georg gemacht, um beim Late-Entry-Springturnier die Turniersaison für den Verein einzuläuten.

 

Auf dem Programm standen ein Springreiterwettbewerb und zwei E-Springen.

Den Auftakt machte der Springnachwuchs im Springreiterwettbewerb. Antonia Aschauer hatte Vereinspony Balu gesattelt, Ronja Möller war ganz spontan mit Vereinspony Moonlight Moscan mit an den Start gegangen, Line Walecki hatte Vereinspferd Galina dabei und Olenka Schmezer komplettierte mit ihrem Ponywallach Shining Example das Springquartett.

Alle Damen und die dazugehörigen Vierbeiner machten ihre Sache sehr gut und so konnten Antonia (Wertnote 6,7), Ronja (Wertnote 6,7) und Line (Wertnote 6,8) mit ihrer Turnierpremiere sehr zufrieden sein. Olenka setzte sich mit ihrem Pony und der Wertnote 7,4 klar gegen die Konkurrenz durch und konnte so die erste goldene Schleife der Saison mit nach Hause nehmen.

Im anschließenden Stilspringen Kl.E konnten Olenka und Shiny mit der Wertnote 7,1 gleich noch eine weitere Schleife für den 7.Platz mit nach Hause nehmen. Dorothea Weise erritt sich mit Moonlight Moscan und der Wertnote 7,0 den 9.Platz und Laura Meyer-Barner rutschte mit Galina nach einer tollen fehlerfreien Runde und der Wertnote 6,9 nur ganz knapp aus der Platzierung.

Julia Carus konnte bei ihrer Turnierpremiere mit unserem noch recht neuen Schulpony Modro G ebenfalls gleich eine Nullrunde hinlegen und bekam die Wertnote 6,5. Kira Intemann hatte Schulpony Balu gesattelt und musste nach einer Verweigerung leider Abzüge von ihrer Grundnote 6,2 hinnehmen.

Im abschließenden Zeitspringen wollten es alle fünf Damen nochmal wissen.

Den Auftakt machten Laura und Galina gleich mit einer tollen Nullrunde. Kira und Balu hatte jetzt so richtig der Ehrgeiz gepackt und diesmal blieben alle Stangen liegen. Leider mussten sich die beiden mit Fehlerpunkten für Zeitüberschreitung zufrieden geben.

Olenka und Shiny hatten sich auch auf ganz enge Wendungen verlegt, mussten aber leider einen Springfehler hinnehmen.

Es folgten Julia mit Modro und Doro mit Moonlight, die beide fehlerfrei und mit ganz kurzen Wegen unterwegs waren. So wurden die beiden engagierten Ponys mit ihren Reiterinnen zum Turnierabschluss noch mit einem 6.Platz für Doro und einem 11.Platz für Julia belohnt. 

Februar 2020: Etwas zu viel des Guten

Die Regenfälle der letzten Wochen waren selbst für unseren sonst echt trockenen Schulpferdepaddock zu viel des Guten!

 

Im Eingangsbereich hatte sich ein mittelgroßer Badesee angestaut und der Boden machte leider keine Anstalten das Wasser irgendwie aufzunehmen.

Also schnappte sich Jürgen Bartels kurzerhand den Trecker, pflügte eine große Ablaufrinne quer über seinen Weg und gut einen Tag später war der See verschwunden.

Ablauf-Rohr reingelegt, Weg wieder zugeschüttet, Ruhe im Karton!

Danke Jürgen!

Februar 2020: Informationsveranstaltung West-Nil-Virus

Am zweiten Februarwochenende fand im Vereinscasino eine Informationsveranstaltung zum Thema West-Nil-Virus bei Pferden statt.

 

Referentin Dr. med.vet. Susanna Samoilowa von der Firma Zoetis hatte sich auf den Weg von Berlin nach Bremen gemacht um die Pferdebesitzer über die Gefahren des West-Nil-Virus zu informieren.

Zoetis ist ein weltweit agierendes Tiergesundheitsunternehmen welches Arzneimittel und Impfstoffe für Tiere erforscht, entwickelt und produziert.

Frau Dr.Samoilowa informierte die Zuhörer über den doch deutlich auf dem Vormarsch nach Deutschland befindlichen Virus, der von Stechmücken auf Pferde übertragen werden kann, schilderte Symptome beim erkrankten Pferd und berichtete, welch gute Erfolge man in den letzten Jahren in den USA durch flächendeckende Impfungen erzielt hat.

 

Fazit der Veranstaltung:Eine Impfung gerade in unserer Umgebung mit reichlich Lebensraum für Stechmücken macht durchaus Sinn!

 

An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank an Frau Dr. Samoilowa für die informative und aufschlussreiche Veranstaltung!

 

Neu auf rfvo.de

FERIENLEHRGÄNGE 2020

Jetzt schon alle Termine für Ferienlehrgänge im RFVO für 2020 in die Urlaubsplanung einbeziehen!

Infos unter "FERIENLEHRGÄNGE"

TERMINE 2020

Jetzt schon alle Veranstaltungstermine im RFVO für 2020 vormerken!

Infos unter

"TERMINE"