Dezember 2016: Ehrenmitglied Johannes (Hannes) Mattfeld verstorben

Dezember 2016: Weihnachtsfeier im RFVO

Am Freitag den 02.Dezember hatte der RFVO Mitglieder und Freunde des Vereins zur Weihnachtsfeier in die Reithalle an der Oberneulander Landstraße geladen.

 

Ab 16.00 Uhr präsentierten die Reiterinnen des Vereins den zahlreichen Zuschauern ein buntes Programm aus verschiedenen Schaubildern mit den vereinseigenen Schulpferden. Im Casino gab es Glühwein und Kuchen für die Gäste und in der Halle gab es so einiges zu sehen.

Anschließend präsentierten die Teilnehmerinnen aus dem Herbstferienlehrgang wie sich eine Gruppe mit Reitern im Gelände in verschiedenen Situationen verhalten muss. So wurden Situationen wir Bodenhindernisse oder schmale Durchritte in der Halle simuliert und die Zuschauer konnten sich ein Bild davon machen, was die Reiterinnen unter der Leitung von Claudia Maszun im Ferienlehrgang auf dem Außenplatz und im Gelände erarbeitet hatten.

Als nächstes präsentierte die Springabteilung einen Jump&Run Wettkampf, bei dem immer ein Reiter und ein Läufer nacheinander einen Hindernisparcours bewältigen müssen. Das schnellste Team gewinnt - eine echte Abwechslung für die Zuschauer, die an der spritzigen Vorführung sichtlich ihre Freude hatten.

Abgerundet wurde die abwechslungsreiche Veranstaltung durch die Schulpferde-Reitpartnerschaften, die als letztes Schaubild eine klassische Quadrille mit acht Pferden/Ponys präsentierten.

Ohne die Anleitung durch einen Trainer hatten die acht Reiterinnen die Quadrille selbst erdacht und einstudiert und präsentierten dem staunenden Publikum eine sehr anspruchsvolle Vorstellung mit schwierigen Figuren.

Und wer darf bei einer solchen Veranstaltung nicht fehlen? Der Weihnachtsmann natürlich!

Der hatte sich extra auf den Weg zur Reithalle gemacht und so konnten am Ende der Veranstaltung die anwesenden Kinder und Jugendlichen nach einigen gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern noch eine Kleinigkeit - vom Weihnachtsmann persönlich überreicht - mit nach Hause nehmen.

November 2016: Hausturnier im RFVO war ein voller Erfolg

Am 27.November stand für die Mitglieder des Reit- und Fahrverein Oberneuland ein Hausturnier für den reiterlichen Nachwuchs im Terminkalender.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und toller Stimmung präsentierten sich die Reiterinnen des RFVO in acht verschiedenen Prüfungen dem Richterkollegium aus Sabine Meyer zu Erbe-Garbade und Jürgen Arhelger sowie einem begeisterten Publikum.

Jeder Ritt und die gezeigten Leistungen wurden von beiden Richtern ausführlich kommentiert und von den zahlreichen Zuschauern mit viel Beifall bedacht.

Besonders die Schulpferde des RFVO präsentierten sich ausgesprochen artig mit den unterschiedlichsten Reiterinnen in der schon weihnachtlich geschmückten Reithalle.

 

Den Auftakt machten am Morgen die Springreiter mit einem Springreiterwettbewerb,den Anna Polls mit Balou und der Wertnote 7,0 vor Philine Jörgensen auf Pippa (6,7) und Julia Carus auf Andiamo (6,5) für sich entscheiden konnte.

Im folgenden E-Stilspringen über 60cm siegte Jette Brünjes auf Golden Lightning (7,4) vor Nina Teichmann auf Konira (7,2) und Hannah Krauss auf Connor (7,0).

Im E-Stilspringen über 80cm hatten dann Nina Teichmann und Konira mit der Wertnote 7,3 die Nase vorn und verwiesen Jette Brünjes mit Golden Lightning (7,0) und Julia Schmies mit Galina (6,8) auf die Plätze.

Abschließend stand dann ein Jump&Run Wettbewerb auf dem Programm, bei dem ein Reiter und ein Läufer nacheinander die Hindernisse im Parcours bewältigen mussten.

Auch hier konnten sich Nina Teichmann mit Konira und Läuferin Emily Felderhoff mit 94,5 Sekunden erneut die goldene Schleife sichern. Es folgten Jil Kayser auf Gladdis mit Läuferin Shari Friese (103,9 Sekunden) und Anna Straub auf Windra mit Läuferin Claire Oetken die gemeinsam mit Alina Stelljes auf Moonlight Moscan und Läuferin Viktoria Wülbers in der Zeit von 105,9 Sekunden auf dem 3.Platz rangierten.

 

 

Siegerteam im Jump&Run:

 

Nina Teichmann auf Schulpferd Konira und Läuferin Emily Felderhoff waren für die Konkurrenz nicht zu schlagen.

Mit deutlichem Abstand konnten sie diesen Spring-Team-Wettbewerb für sich entscheiden.

 

Nach der Mittagspause standen dann die Dressurprüfungen im Vordergrund.

Den Auftakt machten drei Abteilungen Reiterwettbewerb Schritt-Trab. Hier konnte in der ersten Abteilung Anna Carus auf Amy mit der Wertnote 7,0 die goldene Schleife in Empfang nehmen. Es folgten Anna Stöckler auf Pepone (6,9) und Tara Christiansen auf Windra (6,8) auf den Plätzen zwei und drei.

In der zweiten Abteilung siegte Olenka Schmezer auf Snowball (7,3) vor Keira Hajek auf Konira (7,0) und Antonia Aschauer auf Tillmann (6,8).

Die dritte Abteilung konnte Maja Haltermann auf Windra (6,9) vor Sarah Miller auf Tillmann (6,7) und Henriette Schmitz-Salue auf Amy für sich entscheiden.

Im folgenden Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp konnte sich in der ersten Abteilung erneut Olenka Schmezer diesmal auf Pippa und der Wertnote 7,4 vor Keira Hajek auf Konira (7,3) und Alica Weiß auf Moonlight Moscan (6,7) als Siegerin durchsetzen.

Die zweite Abteilung entschied Emily Felderhoff auf Snowball (7,5) vor Julia Carus auf Galina (7,4) und Kira Intemann auf Amy (7,0) für sich.

Den anschließenden Dressurreiterwettbewerb gewann Claire Oetken auf Galina (7,0) vor Lara Wolf auf Perina (6,9) und Carlotta Günther auf Rocko (6,8).

Als letzte Prüfung eines ereignisreichen Turniertages stand dann noch ein Dressurwettbewerb Klasse E auf dem Programm.

Hier ging der Sieg mit der Wertnote 8,0 erneut an Nina Teichmann, die diesmal Renaldo H gesattelt hatte. Es folgten Jette Brünjes auf Golden Lightning (7,8) und Aleyna Bhatti mit Quadriga B (7,3) auf den Plätzen zwei und drei.

 

Somit konnte sich Nina Teichmann am Ende des Tages über den Titel "erfolgreichste Reiterin des Turniers" freuen, da sie bei ihren vier Starts drei Siege und einen zweiten Platz für sich verbuchen konnte.

"Erfolgreichstes Pferd der Veranstaltung" war Schulpferd Konira, die bei ihren fünf Starts zwei goldene und drei silberne Schleifen für ihre Reiterinnen erlaufen konnte.

November 2016: Toller Tag im Schimmelhof - Schulpferde sehr erfolgreich

Am Sonntag den 06.November hatten sich neun Damen des RFVO mit sechs Schul- und zwei Privatpferden auf den Weg zum Hausturnier der RG Schimmelhof gemacht - und konnten am Ende eines langen Tages 14 Schleifen mit nach Hause nehmen!

 

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung - für die Schulpferde des RFVO an diesem regnerischen Sonntag nicht so ganz. Für sie hieß es nämlich zu dieser frühen Stunde rauf auf den Anhänger und ab zum Schimmelhof. So machten sich Balou, Andiamo, Moonlight, Pippa, Windra, Galina und die beiden Privatponys Snowball und Romantika noch etwas verschlafen mit ihren Reiterinnen auf den Weg nach Osterholz.

Doch das frühe Aufstehen bei schmuddeligem Nieselwetter sollte sich lohnen - die Pferde und Ponys präsentierten sich mit ihren verschiedenen Reiterinnen in den Dressur- und Springprüfungen von ihrer besten Seite und konnten so eine ganze Reihe von Schleifen sammeln.

Im Sprinreiterwettbewerb nahmen die Damen des RFVO gleich drei Schleifen in Empfang: Hannah Krauss belegte mit Balou und der Wertnote 7,0 den 3.Platz, Emily Felderhoff folgte mit Snowball und der Wertnote 6,9 auf dem 5.Platz und Julia Carus ritt Andiamo mit der Wertnote 6,8 auf Platz 8.

Im anschließenden E-Springen über 60cm hatte der Trainer - obwohl als Zeitspringen ausgeschrieben - "Kachelverbot" für die Damen erteilt. So ritten Julia Schmies (Galina), Viktoria Wülbers (Andiamo), Hannah Krauss (Balou), Emily Felderhoff (Romantika) und Alina Stelljes (Moonlight) allesamt fehlerfreie Runden, rutschten aber aufgrund der Zeit aus der Platzierung. Lediglich Jette Brünjes konnte mit ihrem schnellen Golden Lightning noch einen 6.Platz belegen.

Im E-Stilspringen über 80cm waren nochmal vier Reiterinnen des RFVO an den Start gegangen. Hier konnte Emily Felderhoff mit Romantika und der Wertnote 6,8 den 5.Platz belegen. Hannah Krauss und Balou (6,7) sowie Jette Brünjes mit Golden Lightning (6,6) mußten sich leider mit der ersten und zweiten Reserve zufrieden geben. Julia Schmies und Galina wären mit der Grundnote 6,8 ebenfalls platziert gewesen, leisteten sich aber leider einen Springfehler und rutschten so aus den Platzierungsrängen.

Erfolgreiches Fuchs-Spring-Quartett von links:

Hannah und Balou, Emily und Romantika, Julia und Andiamo, Jette und Golden Lightning

Nach der Mittagspause standen dann verschiedene Dressurprüfungen auf dem Programm.

Auch im Reiterwettbewerb lief es für unsere Damenriege recht gut.

So konnte Anna Polls mit Balou und der Wertnote 7,8 die goldene Schleife entgegen nehmen, Anna Straub ritt mit Windra und der Wertnote 7,4 auf den 2.Platz und Julia Carus auf Andiamo (7,3) und Vereinskameradin Alina Stelljes auf Moonlight (7,1) wurden in ihrer jeweiligen Abteilung 3. Philine Jörgensen hatte im Reiterwettbewerb Pippa gesattelt und konnte das noch sehr aufgeregte Pony souverän durch die Klippen der Aufgabe manövrieren. Auch wenn es diesmal wie auch bei Viktoria Wülbers und Andiamo noch nicht für eine Schleife gereicht hat, waren beide mit den Leistungen ihrer Ponys zufrieden.

In der anschließenden E-Dressur gab es erneut vier Schleifen für den RFVO. Jette Brünjes und Golden Lightning belegten mit der Wertnote 7,5 den 3.Platz, Anna Polls und Balou mit der Wertnote 7,3 den 6.Platz und Hannah Krauss mit Galina und Alina Stelljes mit Moonlight rangierten gemeinsam mit der Wertnote 7,2 auf dem 8.Platz.

Zum Abschluß hatte Nina Teichmann Moonlight noch einmal für eine Dressurprüfung der Kl.A gesattelt und konnte mit der Wertnote 7,0 den 4.Platz belegen.

Schleifen im Reiterwettbewerb von links:

Anna und Balou, Anna und Windra, Alina und Moonlight, Julia und Andiamo, Viktoria und Andiamo

Haben ihre Sache im Reiterwettbewerb und der E-Dressur schon echt gut gemacht: Philine und Pippa nach der Prüfung - zwei Runden, die ein guter Start für die nächste Turniersaison waren.

Die Platzierten in der E-Dressur von links:

Hannah und Galina, Anna und Balou, Jette und Golden Lightning, Alina und Moonlight

In ihrer ersten A-Dressur mit Moonlight Moscan gleich auf den vierten Platz geritten: Nina hier in der Platzierung neben Siegerin Emma Fritz auf Shangri La. Kleiner Mann - ganz groß!

Oktober 2016: Ferienlehrgang "Reiten im Gelände"

In der zweiten Woche der Herbstferien standen die Zeichen im RFVO ganz auf "Reiten im Gelände".

 

Unter der Leitung von Claudia Maszun hatten sich sieben junge Damen im Rahmen eines Lehrgangs auf das Reiten im Gelände vorbereitet.

Auf dem großen Außenplatz der Reitanlage wurden eine Woche lang verschiedene Situationen des Reitens in der freien Natur simuliert und erarbeitet. Am letzten Tag der Lehrgangswoche wurde dann als krönender Abschluss ein kleiner Ausritt in die nähere Umgebung gemacht, bei dem die Damen zeigen konnten, was sie in der Woche alles gelernt hatten. Reiterinnen und Pferde präsentierten sich vorbildlich und die strahlenden Gesichter der Lehrgangsteilnehmerinnen sprachen für sich. Eine Wiederholung für das nächste Jahr ist bereits in Planung.

Vielen Dank an Claudia, die mit viel Geduld und Mühe ihren Kurs prima vorbereitet hat und besonderer Dank an unsere tollen Schulpferde, die mal wieder einen hervorragenden und zuverlässigen Job gemacht haben!

Oktober 2016: Schleifen im Hubertus

Katrin Wolf (Bild links) hatte ihren 5-jährigen Wallach Don Pasquale TS für eine Dressurprüfung der Kl.A gesattelt und konnte nach ihrem Ritt mit der Wertnote 7,8 die goldene Schleife in Empfang nehmen. 

Aleyna Bhatti (Bild rechts) hatte sich mit Quadriga B für das Finale im Cup des Bremer Jugendteams qualifiziert und konnte mit der Wertnote 6,2 den 6.Platz belegen.

Oktober 2016: Tschüß Perina und alles Gute im neuen Stall !

Schweren Herzens müssen wir unser lieb gewonnenes Pony Perina wieder hergeben.

 

Die charmante kleine Ponydame wird mit ihrer Besitzerin die Anlage im Oktober in Richtung Stadtlander in Lilienthal verlassen, da Katrin auf der hiesigen Reitanlage keine adäquaten Trainingsmöglichkeiten für ihren Wallach Don Pasquale mehr vorfindet. Natürlich macht es für sie keinen Sinn,die Pferde der Familie auf unterschiedlichen Anlagen stehen zu haben und deshalb wird Perina gemeinsam mit Didi umziehen.

Wir sind sehr traurig Perina, Didi und auch Katrin, Lara und Juli zu verlieren, können ihren Entschluss aber absolut nachvollziehen, denn ein Reitpferd - besonders ein Turnierpferd - will man eben in erster Linie reiten und nicht auf dem Paddock stehen lassen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Perina, die mit ihrer geduldigen und liebenswerten Art in kürzester Zeit die Herzen unserer Schulreiter und Trainer gewonnen hat und für unseren Schulbetrieb ein echter Gewinn war. Wir wünschen Dir alles Gute kleine Maus, bleib gesund und wir sehen uns hoffentlich auf dem einen oder anderen Turnier in den nächsten Jahren wieder! 

Oktober 2016: Ringstechen am 3.Oktober

Die neuen Ring-Könige sind gekürt:

Paul Kolb, Anna-Lena Griesenbeck und Marike Krauss (von links) nahmen aus der Hand der Vereinsvorsitzenden Marietta Emigholz (2.von links) die Pokale und Urkunden entgegen.

Die Pokale waren poliert und der Wettergott war ganz auf der Seite der Veranstalter - während auf der Terasse der Reitanlage gemütlich gegrillt wurde und die zahlreichen Zuschauer es sich bei Würstchen und leckeren Salaten gut gehen ließen, stachelten sich die 30 aktiven Teilnehmer/Innen des diesjährigen Ringstechens in der Reithalle gegenseitig zu Höchstleistungen an.

Familie Kolb aus der Nachbarschaft war gleich mit einer ganzen Batterie Polopferde zur Veranstaltung angetreten. Während in der Halle die Vorbereitungen liefen und die Gruppen eingeteilt wurden "parkten" die Vierbeiner entspannt in der Sonne.

30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich angemeldet um in den Disziplinen Schritt, Trab und Galopp um möglichst viele Ringe zu reiten.

Den Auftakt machten die Schrittreiter, bei denen sich Anna-Lena Griesenbeck mit 8 Ringen vor Helena Knight (7), Anna van der Felde (7), Lasse de Petter (7) und Sina Mertens (6) durchsetzte.

Bei den Trabreitern ging der Sieg an Marike Krauss.

Die Galopp-Gruppe war mit 15 Reitern am Stärksten besetzt.

Hier konnte sich nach einem spannenden Stechen Paul Kolb mit 4 Ringen vor Aleyna Bhatti (3) und Emily Felderhoff (2) als Sieger durchsetzen und erhielt aus der Hand von Marietta Emigholz die Königskette, die er jetzt für ein Jahr behalten darf.

 

Im nächsten Jahr am 3.Oktober werden die Karten dann wieder neu gemischt - wir sind gespannt, wer die Kette dann gewinnen (oder verteidigen) wird!

Die Könige in Aktion:(von links) Paul Kolb auf Favorita, Marike Krauss auf Tillmann

                                              und Anna-Lena Griesenbeck auf Moonlight Moscan

Oktober 2016: Geländelehrgang im Hubertus RV

Fotos: Hubertus RVBremen

Am 01.+02.Oktober nahmen mit Vivian Dünwald, Emily Felderhoff (Bild Mitte) und Liv Schwimmbeck (Bild rechts+links) drei Damen des RFVO an einen Geländelehrgang im benachbarten Hubertus RV teil.

Hubertus-Sportwartin Katrin Manns hatte Stephan Dubsky, einen irischen Gelände- und Springtrainer aus Verden für das Lehrgangswochenende gewinnen können und den Lehrgang auch Mitgliedern aus anderen Bremer Vereinen zugänglich gemacht - dafür nochmals vielen Dank!

Die Damen meisterten gemeinsam mit ihren Vierbeinern die gestellten Aufgaben und waren von dem tollen Wochenende restlos begeistert.

September 2016: Galina ist da!

Zuwachs in unserer Schulpferde-Damentruppe: Galina ist da!

 

Nachdem wir im August unsere Stute Waleska aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand verabschieden mussten, freuen wir uns sehr, mit Galina eine tolle Nachfolgerin für Walli's Platz gefunden zu haben.

Die freundliche 12-jährige Stute soll sich jetzt erstmal einige Tage in ihrer neuen Herde einleben und wird dann unseren Schulbetrieb ab Oktober tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns sehr von Familie Dose ein so tolles Pferd übernehmen zu können.

September 2016: Schleifen in Bassum und im St.Georg

Beim Turnier in Bassum-Wiebusch konnte Nina Teichmann am 24.September mit Wallach Renaldo H mit der Wertnote 6,8 einen 7.Platz in der E-Dressur belegen.

(Bild links)

Beim Turnier im RC St.Georg zu Bremen konnte Aleyna Bhatti am 25.September mit Stute Quadriga B und der Wertnote 8,2 einen 3.Platz in einer Dressurreiterprüfung Kl.A belegen.

(Bild rechts)

September 2016: "Sunshine-Week" Norderney

Bei traumhaftem Sommerwetter genossen Marietta und Richard das Reiten am Strand - entspannter Auftakt zum Turnier auf Norderney vom 14.-18.September.

 

Auch in diesem Jahr hatten sich zwei Reiterinnen des RFVO auf den Weg auf die Insel gemacht um bei der "Norderneyer Sunshine-Week" an den Start zu gehen und konnten acht Schleifen mit nach Bremen zurück nehmen.

Marietta Emigholz hatte Wallach Ricard de Retoucheur nach längerer Verletzungspause erstmalig wieder im Turniereinsatz und konnte mit den Ergebnissen vollauf zufrieden sein: Sieg in der Dressurprüfung Kl.A* mit der Wertnote 7,8 zweiter Platz in einer weiteren A*-Dressur (7,4), Platz Vier in der A**-Dressur (7,1) sowie ein elfter Platz in der Trensen-L mit 7,1. In der Dressurpferdeprüfung Kl.L erhielten die Beiden als erstes Starterpaar der Prüfung gleich eine 7,0 - die Note reichte aber leider nicht für ein weiteres Schleifchen.

Auch für Jette Brünjes und Ponywallach Golden Lightning lief es auf der Insel rund: Goldene Schleife im Dressurreiterwettbewerb mit der Wertnote 8,2, Platz Vier in der E-Dressur (Wertnote 7,5), ein sechster Platz im E-Zeitspringen und Platz 2 im Springreiterwettbewerb (7,8) - ein Ergebnis das sich sehen lassen kann.

Beide Reiterinnen waren sich allerdings einig: das Schönste an diesem Wochenende war das Reiten am Strand bei strahlendem Sonnenschein!

Bild links: Marietta+Ricard mit der goldenen Schleife aus der A-Dressur

Bild mitte links: Marietta+Ricard in der Dressurpferde-L

Bild mitte rechts: Jette+Bruno mit Schleifchen im E-Springen

Bild rechts: Jette+Bruno als Vierte in der E-Dressur

September 2016: Rot war die "Trendfarbe" in Walle

Beim Turnier der RC Walle am 03./04.September hatten die Damen des RFVO die Farbe Rot zu ihrem Favoriten gewählt.

Gleich drei Rote Schleifen konnten sie an diesem Wochenende mit nach Hause nehmen.

 

Den Auftakt machte am Samstag Vivian Dünwald, die ihren Wallach Smartie in einer Dressurreiterprüfung Kl.A vorstellte und mit der Wertnote 7,2 den 5.Platz belegte - rote Schleife für die Beiden.

Aleyna Bhatti hatte in der anschließenden E-Dressur Quadriga B gesattelt und ritt mit der Wertnote 7,1 auf Platz 5 - noch ne rote Schleife.

Aller guten Dinge sind drei sagte sich Sara Jones am Sonntag und erhielt mit ihrer Stute Quadriga B in der A-Dressur die Wertnote 7,3 und -na klar - eine rote Schleife für den 5.Platz.

Damit es farblich nicht allzu langweilig wird, platzierten sich am Samstag in der E-Dressur Rebecca von Häfen mit Dark Delight und Vereinskameradin Jette Brünjes mit Golden Lightning beide mit der Wertnote 6,7 auf Rang 11 - grün ist nämlich auch ganz schick.

Bild links:

Fünfte in der Dressurreiter-A: Vivi und Smartie

Bild mitte links:

Freuten sich über Platz 5 und 11 in der E-Dressur: Aleyna+Quadriga und Jette+Bruno

Bild mitte rechts: Sara+Quadriga nach der Siegerehrung der A-Dressur

Bild rechts: Rebecca+Dark Delight mit Schleifchen am Kopf

August 2016: Schleifen in Schwanewede

Freuten sich über ihre Schleifen in der E-Dressur: Aleyna+Quadriga B (links), Nina+Renaldo H (rechts)

Sonne, Schleifen, strahlende Gesichter - erfolgreicher Tag beim Turnier im General Rosenberg.

 

Den Auftakt für ein erfolgreiches Wochenende machte am Samstag Emily Felderhoff, die mit ihrer Ponystute Romantika im Reiterwettbewerb die Wertnote 7,2 erhielt und dafür eine silberne Schleife mit nach Hause nehmen konnte.

Am Sonntag konnten dann Aleyna Bhatti und Quadriga B mit der Wertnote 7,8 die E-Dressur für sich entscheiden. Nina Teichmann und Renaldo H rangierten in derselben Prüfung mit der Wertnote 6,8 auf dem 11.Rang.

Abschließend konnte Sara Jones diesmal selbst im Sattel ihrer Stute Quadriga B mit der Wertnote 6,9 noch einen 8.Platz in der A-Dressur mit nach Hause nehmen.

Von links:

Aleyna Bhatti+Quadriga, Nina Teichmann+Renaldo, Sara Jones+Quadriga, Emily Felderhoff+Romantika

(Foto PSV Bremen)

Ehrung für den 8,0-Club

 

Im Rahmen der Bremer Landesmeisterschaften im RC General Rosenberg wurden an diesem Wochenende auch die Mitglieder des 8,0-Clubs durch den PSV Bremen geehrt.

In diesem Jahr sind mit Aleyna Bhatti, Esther Prüser und Jette Katharina Brünjes drei Mitglieder des RFVO in den 8,0-Club aufgenommen worden.

August 2016: Waleska im Ruhestand

Wenn's am Schönsten ist soll man ja bekanntlich aufhören.

 

Um dieser Redewendung treu zu bleiben, hat Walli beschlossen unserem Schulbetrieb ab sofort nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Genug Kilometer auf dem Tacho - jetzt kommt der angenehme Teil des Lebens!

 

Nachdem sie sich von einer schweren Kolik im vergangenen Jahr bestens erholt hat und über den Winter und das Frühjahr dem Schulbetrieb zuverlässig zur Verfügung gestanden hat, lässt eine schon ältere und jetzt wieder akut gewordene Verletzung des Fesselträgers einen weiteren Einsatz als Reitpferd leider nicht mehr zu.

Da sich die inzwischen 23-jährige Dame ansonsten guter Gesundheit erfreut, wird sie jetzt ihren Lebensabend in ihrer gewohnten Umgebung inmitten ihrer Schulpferdeherde verbringen solange der Gesundheitszustand ihres Beines dieses zulässt und ihr ein schmerzfreies Laufen möglich ist.

 

Wir hoffen sehr, dass sie ihre wohlverdiente Rente bei uns in vollen Zügen genießen wird!

August 2016: Schleifen in Steinbrink und Schwarme

Martha Fritz und Ponystute Miss Mary Lou (Bild links) konnten am 13./14.August beim Turnier in Steinbrink mit der Wertnote 7,5 die goldene Schleife im Reiterwettbewerb entgegennehmen.

 

Zusätzlich rangierten sie mit der Wertnote 7,8 noch auf dem 3.Platz im Dressurreiterwettbewerb.

Lara Wolf (Bild rechts) hatte ihre Ponystute Perina am selben Wochenende beim Turnier in Schwarme gesattelt und freute sich mit der Wertnote 6,7 über den 4.Platz im Reiterwettbewerb.

 

Ebenfalls in Schwarme waren Liv Schwimmbeck und Stute Giroflet im Dressurreiterwettbewerb an den Start gegangen und konnten mit der Wertnote 7,0 einen 12.Platz mit nach Hause nehmen.

August 2016: Ester und Jette im 8,0-Club

Beim Turnier in Scharmbeckstotel schaffte Esther Prüser am Samstag,den 06.08. auch für die Saison 2016 den Sprung in den 8,0-Club des PSV Bremen.

 

Mit ihrem Wallach Captain Puck siegte sie mit der Wertnote 8,0 in einer Stilspringprüfung der Kl.A*.

Auch für Martha Fritz verlief der Samstag wieder erfolgreich.

 

Sie hatte ihre Ponystute Miss Mary Lou beim Turnier in Rodewald gesattelt und konnte mit der Wertnote 7,7 den 2.Platz im Dressurreiterwettbewerb und mit der Wertnote 7,5 den 4.Platz in der E-Dressur belegen.

Der Sonntag war dann der Tag von Jette Brünjes und ihrem Golden Lightning.

 

Mit der Wertnote 8,0 waren die Beiden sowohl im Dressurreiterwettbewerb als auch in der E-Dressur beim Turnier in Schönemoor siegreich und sind nun auch Mitglied im 8,0-Club des PSV!

Zudem konnte Jette noch mit der Wertnote 7,2 den 2.Platz im Springreiterwettbewerb belegen und sammelte mit ihren Platzierungen an diesem Wochenende auch noch die 100. Schleife für den RFVO in dieser Saison. 

Juli 2016: "Sieben auf einen Streich"

Freuten sich über ihre Schleifen in der A-Dressur(von links):Sara+Quadriga, Katrin+Don Pasquale, Rebecca und Dark Delight 

Beim Turnier in Kirchwalsede am 30./31.Juli konnten die Dressurdamen des RFVO sieben Schleifen mit nach Hause nehmen.

 

Katrin Wolf hatte ihren Don Pasquale TS zum allerersten Mal in einer Dressurprüfung Kl.A an den Start gebracht und konnte die Prüfung mit der Wertnote 7,7 für sich entscheiden. Auch Rebecca von Häfen mit Dark Delight und Sara Jones mit Quadriga B waren in der A-Dressur angetreten und freuten sich gemeinsam mit der Wertnote 6,6 über einen 9.Platz in der Prüfung.

Die Turnierpremiere für Nina Teichmann und Renaldo H verlief ebenfalls erfolgreich. Die beiden konnten mit der Wertnote 7,4 ihre erste Schleife für den 3.Platz in der E-Dressur mit nach Hause nehmen.

Emily Felderhoff hatte Ponystute Romantika gesattelt und ritt mit der Wertnote 7,6 im Reiterwettbewerb auf den 2.Platz.

Jette Brünjes und Golden Lightning freuten sich im Dressurreiterwettbewerb über den 4.Platz mit der Wertnote 7,3 und konnten zudem noch in der E-Dressur mit der Wertnote 7,5 die silberne Schleife mit nach Hause nehmen.

Von links: Katrin und "Didi", Nina und Renaldo, Emily und "Püppi", Jette und "Bruno"

Juli 2016: Katja und "Q" erfolgreich in Stuhr

Silberne Schleife in Stuhr-Stelle.

 

Nach längerer Verletzungspause hat Katja Kohorst ihre Stute Quantum Plaisier am 23.Juli beim Dressurturnier des RV Steller See in Stuhr in einer Dressurpferdeprüfung der Kl.A vorgestellt und konnte mit der Wertnote 7,8 den zweiten Platz belegen.

Juni 2016: Schulponys on Tour

Schulponys des RFVO beim Johannisfeuer präsent.

 

Wie schon in den vergangenen Jahren hat der RFVO auch in diesem Jahr beim Johannisfeuer der Kirche Oberneuland am Rahmenprogramm für Kinder mitgewirkt.

Claudia Maszun hatte sich mit vier Jugendlichen des Vereins und den Ponys Pepone, Balou, Amy und Andiamo auf den Weg zur Kirche gemacht, um den dort anwesenden Kindern für zwei Stunden die Möglichkeit zu geben, einmal ein paar Runden auf den Rücken unserer artigen Ponys zu drehen.

Das Angebot wurde von den kleinen Reitern mit großer Begeisterung angenommen und die Ponytruppe schaffte es zum Glück noch rechtzeitig vor dem großen Gewitter wieder sicher die heimische Reitanlage zu erreichen.

Juni 2016: Schleifen in Ritterhude und Uetzingen

Auf dem Turnier in Uetzingen konnte Martha Fritz mit ihrer Ponystute Miss Mary Lou mit der Wertnote 7,7 einen 4.Platz in der E-Dressur belegen (Bild links) und erritt mit der Wertnote 7,4 noch einen 3.Platz im Reiterwettbewerb.

 

 

Mathilda Ruddat war mit Ponywallach Little Joe (Bild rechts) in Ritterhude an den Start gegangen und konnte mit der Wertnote 7,4 den 1.Platz im Springreiterwettbewerb mit nach Hause nehmen.

Juni 2016: Dressurquintett in Heiligenfelde

Erfolgreiche Dressurdamen:

Von links: Nina+Lamiro, Jette+Bruno, Martha+Lou, Aleyna+Windra nach der Platzierung der

                E-Dressur

Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein - Dressurdamen des RFVO brachten am ersten Turniertag in Heiligenfelde gleich acht Schleifen mit nach Hause.

 

Beim Turnier in Heiligenfelde (04.+05.Juni) machte Jette Brünjes mit Golden Lightning den Auftakt im Springreiterwettbewerb und wurde für ihr frühes Aufstehen und eine toll gerittene Runde mit der Wertnote 8,0 und einer Goldenen Schleife belohnt.

Im anschließenden Dressurreiterwettbewerb blieb Jette ihrer Note treu und nahm auch hier mit der Wertnote 8,0 die goldene Schleife mit nach Hause. Doch auch die übrigen Dressurdamen des RFVO griffen nun aktiv mit ins Geschehen ein und so gingen die Plätze zwei und drei im Dressurreiterwettbewerb ebenfalls an den RFVO: Martha Fritz und Miss Mary Lou erhielten eine 7,7 und belegten den 2.Platz ganz knapp vor Liv Schwimmbeck und Giroflet, die mit der Wertnote 7,6 auf dem 3.Platz rangierte.

Bild links:

Waren sich im Dressurreiterwettbewerb einig - diese Prüfung gehört uns!

Von links:Jette+Bruno (8,0), Martha+Lou (7,7) und Liv+Giroflet (7,6) auf den Plätzen 1,2 und 3.

In der abschließenden E-Dressur lagen die Damen des RFVO mit den Wertnoten erneut dicht bei einander. Jette und Bruno erhielten eine 7,4 (3.Platz) Aleyna Bhatti hatte Schulpferd Windra gesattelt und erhielt eine 7,3 (5.Platz), Nina Teichmann war mit Schulpferd Lamiro angetreten und erritt die Wertnote 7,2 (7.Platz) und Martha und Lou wurden für ihre Runde als letztes Paar der Prüfung mit einer 7,1 bewertet (10.Platz).

Keiner ohne Schleife bei unserem "Dressurquintett":

(Von links:) Jette+Bruno, Martha+Lou, Aleyna+Windra, Nina+Lamiro, Liv+Giro

Bild rechts:

Brave Schulpferde!

Weil sich sowohl Little Diamond als auch Lovely Queen verletzungsbedingt abgemeldet hatten, waren die beiden Schulpferde Windra (links) und Lamiro (rechts) so freundlich für die erkrankten Kollegen einzuspringen und brachten unter ihren Reiterinnen Aleyna und Nina jeder eine Schleife in der E-Dressur mit nach Hause.

Am Sonntag hatte Martha Fritz ihr Pony Miss Mary Lou beim Turnier in Bücken gesattelt und konnte im Reiterwettbewerb mit der Wertnote 7,5 die goldene Schleife entgegen nehmen. Im Dressurreiterwettbewerb rangierte sie mit der Wertnote 7,7 auf dem 2.Platz.

Juni 2016: Turnier fällt aus.

Absage des WBO-Turniers 2016

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des RFVO

 

aus betriebs- bzw. baubedingten Gründen haben wir uns entschieden, das für den August geplante Turnier des RFVO abzusagen.

 

Eine reibungslose und professionelle Abwicklung der Veranstaltung sehen wir aufgrund der momentanen Gegebenheiten in der Anlage als nicht realistisch an.

 

Für den Herbst ist eine kleinere Veranstaltung im Rahmen eines Reitertages angedacht, bei dem ausschließlich unsere Vereinsmitglieder in kleinen Einsteigerprüfungen die Möglichkeit bekommen sollen, erste Turniererfahrungen zu sammeln.

Termin und genauere Informationen werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

 

Für 2017 ist wieder ein WBO-Turnier angedacht. Wir hoffen im nächsten Jahr dann wieder viele Teilnehmer und Gäste im RFVO begrüßen zu können.

 

Vorstand des RFVO

Mai 2016: Schleifen in Stubben, Hüttenbusch und Ihlow

Von links: Katja+"Q", Jette+Martha mit ihren Ponys "Bruno" und "Lou", Marietta+"Romeo"

Katja Kohorst hat beim Turnier in Stubben ihre Stute Quantum Plaisier in einer Dressurpferdeprüfung der Kl.A vorgestellt und konnte mit der Wertnote 7,3 die erste Schleife der Saison für einen 3.Platz mit nach Hause nehmen.

Martha Fritz hatte ihre Ponystute Miss Mary Lou beim Turnier in Hüttenbusch gesattelt und konnte mit der Wertnote 6,8 einen 4.Platz in der E-Dressur erreiten. Im Dressurreiterwettbewerb rangierte sie gemeinsam mit Vereinskameradin Jette Brünjes und Ponywallach Golden Lightning mit der Wertnote 7,5 auf dem 4.Platz.

Marietta Emigholz war mit "Rentner" Robin Goodfellow zum Turnier nach Ihlow (Ostfriesland) gefahren, wo Romeo als "Krankenvertretung" für Wallach Ricard de Retoucheur in einer Qualifikationsprüfung zum "Großen Wintermühler FAB-Amateurcup" in einer Dressurprüfung Kl.L** auf Kandare mit der Wertnote 6,4 einen 3.Platz belegen konnte.

Mai 2016: Toller Tag in Pennigbüttel

Von links:  die "Schleifenponys" Little Diamond, Lamiro, Quadriga B, Smartie

Freuen sich über ihre Schleifen in der A*-Dressur: (von links) Sara+Quadriga B, Vivian+Smartie, Aleyna+Little Diamond

In der E-Dressur wäre es fast ein Doppelsieg geworden: Aleyna+Nina (Foto links) freuen sich über den 1. und den 3.Platz

Pfingstturnier in Pennigbüttel - RFVO Dressurdamen trotzten der "Aprilwetter-Lage".

 

Bei ungemütlichem Schauerwetter hatten sich fünf Damen des RFVO auf den Weg nach Pennigbüttel gemacht, um ihre Pferde in verschiedenen Dressurprüfungen an den Start zu bringen.

Den Auftakt machte Sara Jones die ihre Stute Quadriga B in einer Dressurprüfung der Kl.L vorstellte.

In der anschließenden E-Dressur waren gleich vier Reiterinnen des Vereins am Start.

Aleyna Bhatti konnte die Prüfung mit ihrem Wallach Little Diamond und der Wertnote 7,5 für sich entscheiden. Nina Teichmann hatte Schulpferdewallach Lamiro gesattelt und rangierte nach einer harmonischen Runde mit der Wertnote 7,0 auf dem 3.Platz. Rebecca von Häfen hatte Dark Delight gesattelt und die Stute präsentierte sich auf ihrem dritten Turnier schon sehr routiniert im Viereck. Für Martha Fritz war es mit ihrer Ponystute Miss Mary Lou die erste E-Dressur nach LPO und auch sie war mit ihrer Prüfung durchaus zufrieden.

In der A*-Dressur lief es dann für Sara und Quadriga deutlich entspannter als noch in der L-Trense und sie beendeten die Aufgabe mit der Wertnote 6,8 und dem 2.Platz. Aleyna und Diamond rangierten mit der Wertnote 6,5 auf Platz 6 und auch für Vivian Dünwald gab es mit Wallach Smartie und der Wertnote 6,3 die erste Schleife für den 10.Platz. In der abschließenden Dressurreiterprüfung Kl.L erritten die beiden die Wertnote 6,0. Rebecca und Dark Delight beendeten die A*-Dressur ohne Patzer und waren mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.

Aleyna Bhatti und Little Diamond

Nina Teichmann und Lamiro

Sara Jones und Quadriga B

Vivian Dünwald und Smartie

Martha Fritz und Miss Mary Lou

Rebecca von Häfen und Dark Delight

Mai 2016: Standartenwettkampf beim Bremer Pferdefest

Vierter Platz in der "Bremer Vereinsstandarte":

Von links:Trainerin Annett Pawlitzky, Aleyna Bhatti, Hannah Krauss,

                 Nina Teichmann, Rebecca von Häfen

Die E-Dressur-Mannschaft des RFVO

"Bremer Vereinsstandarte 2016" beim Bremer Pferdefest der Reitgemeinschaft Schimmelhof vom 05.-08-Mai 2016.

 

Der Tag begann für die Standartenmannschaft des RFVO deutlich vor dem Wecken: Prüfungsbeginn für die E-Dressur-Mannschaft um acht Uhr in der Reithalle des Schimmelhofs in Bremen-Osterholz. Da eine komplette Pferdepasskontrolle aller startenden Pferde zu Beginn der Veranstaltung angesetzt worden war, hieß das für die RFVO Truppe um kurz vor sieben am Schimmelhof sein.

Die Mannschaft des RFVO, bestehend aus Hannah Krauss mit Connor, Rebecca von Häfen mit Dark Delight, Nina Teichmann mit Lovely Queen und Aleyna Bhatti auf Schulpferd Windra gingen im Mannschaftswettbewerb als Fünfte an den Start und belegten mit der Wertnote 6,8 den dritten Platz.

Von links: Hannah+Connor, Nina+Lovely Queen, Rebecca+Dark Delight, Aleyna+Windra

In der anschließenden Einzel-E-Dressur erhielten Aleyna und Windra die Wertnote 7,2 und belegten den zweiten Platz.

Hannah und Connor erhielten ebenso wie Nina und Lovely die Wertnote 6,3 und mussten sich so mit der "Ersten Reserve" zufrieden geben.

Für Rebecca und Dark Delight gab es die Wertnote 6,2.

 

 

Bild links: Aleyna+Windra Siegerehrung E-Dressur

Von links: Nina und Lovely Queen, Aleyna und Windra, Hannah und Connor

Im abschließenden Springen lief es für die Damen des RFVO diesmal leider alles andere als Rund, so dass auch die hervorragende Nullrunde von Nina und Lovely (Wertnote 7,1 und leider wieder "Erste Reserve") am Endergebnis für die Standartenwertung nichts mehr ändern konnte. Platz vier in der Endabrechnung - mehr war in diesem Jahr einfach nicht drin. Weiter geht's mit der Standarte 2017!

Bild links: Julie Wolf+Perina Siegerehrung Führzügelwettbewerb

Bild rechts: Lara Wolf+Perina Siegerehrung Dressurreiterwettbewerb

Ebenfalls am Donnerstag waren Lara und Julie Wolf mit ihrem Pony Perina im Schimmelhof in drei Prüfungen an den Start gegangen.

Lara konnte im Reiterwettbewerb mit der Wertnote 6,7 einen vierten Platz belegen. Im Dressurreiterwettbewerb Hufschlagfiguren konnte Lara mit der Wertnote 7,5 erneut die blaue Schleife für den vierten Platz mit nach Hause nehmen.

Julie war mit Pony Perina im Führzügelwettbewerb an den Start gegangen und belegte einen tollen dritten Platz.

Liv Schwimmbeck konnte mit Stute Giroflet in der E-Dressur die Wertnote 6,8 erreiten und freute sich über einen 4.Platz.

Mathilda Ruddat hatte am Samstag beim Turnier in Frankenburg ihren Little Joe gesattelt und ritt mit der Wertnote 7,1 in der E-Dressur auf den 2.Platz.

Martha Fritz hatte ihr Pony Miss Mary Lou an diesem Wochenende sowohl im Schimmelhof als auch in Frankenburg am Start und kann auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Im Schimmelhof belegte sie in der E-Dressur mit der Wertnote 6,8 den 6.Platz, gewann den Reiterwettbewerb mit der Wertnote 8,0 und nahm im Dressurreiterwettbewerb mit der Wertnote 7,2 noch einen 9.Platz mit nach Hause. In Frankenburg konnte sie mit der Wertnote 7,5 im Reiterwettbewerb erneut den Sieg für sich verbuchen und belegte mit der Wertnote 8,0 den 3.Platz im Dressurreiterwettbewerb.

Bild links: Martha+Miss Mary Lou in der Siegerehrung der E-

               Dressur

Vierter Platz für den RFVO in der 1.Qualifikation zur Kür-Team-Trophy der Blauen Reiter 2016

Von links:Britta Paulus, Sara Jones, Aleyna Bhatti, Marietta Emigholz

Von links: Marietta+Robin Goodfellow, Sara+Quadriga B, Britta+Flora Flip, Aleyna+Little Diamond

Auch im A-Mannschaftsbereich war der RFVO im Schimmelhof erfolgreich am Start.

 

In der Kür-Team-Trophy der Blauen Reiter waren Marietta Emigholz mit Robin Goodfellow, Sara Jones mit Quadriga B, Aleyna Bhatti mit Little Diamond und Britta Paulus mit Flora Flip für den RFVO an den Start gegangen.

Mit der Wertnote 7,0 rangierte das Team abschließend auf dem 4.Platz und konnte so die ersten Punkte für das Finale im September sammeln.

April 2016: Viermal Gold im RC St.Georg

Gold und Silber in der E-Dressur:

Aleyna Bhatti mit Quadriga B (rechts)und Jette Brünjes mit Golden Lightning (links)

Erfolgreiches Wochenende für die Damen des RFVO beim Turnier im RC St.Georg am 23.+24.April

 

Den Auftakt machten am Samstag Aleyna Bhatti mit Quadriga B und Vivian Dünwald mit Smartie, die beide in der zweiten Qualifikationsprüfung vom Cup des Bremer Jugendteams (einer Dressurreiterprüfung der Kl.A) an den Start gegangen waren. Für ihre Vorstellungen in der schwierigen Halle des RC St.Georg wurden Aleyna mit der Wertnote 6,8 und Vivian mit der Wertnote 6,6 belohnt. Platziert wurde dann leider ab 6,9 und besser, so dass sich Aleyna mit der ungeliebten "Ersten Reserve" zufrieden geben musste. Immerhin kann sie aufgrund ihrer Rangierung in dieser Prüfung trotzdem noch zwei Punkte für ihr Punktekonto auf dem Weg zum Finale verbuchen.

In der anschließenden E-Dressur ließen Aleyna mit Quadriga und Jette Brünjes mit Golden Lightning die Konkurrenz hinter sich und sicherten sich mit den Wertnoten 7,4 und 7,2 die Plätze eins und zwei.

Am Sonntag war dann bei echtem Aprilwetter die Jüngste der Damenriege als erste am Start. Julie Wolf konnte mit Perina und der Wertnote 7,2 im Führzügelwettbewerb ihre allererste Schleife, einen tollen vierten Platz, mit nach Hause nehmen.

Im anschließenden Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp gab es drei Schleifen in den verschiedenen Abteilungen für unsere Vereinsdamen. Lara Wolf belegte mit Perina und der Wertnote 6,8 in ihrer Abteilung den fünften Platz. Liv Schwimmbeck war mit ihrer neuen Stute Giroflet (ebenso wie Lara mit Perina) zum ersten Mal auf einem Turnier am Start und belegte mit der Wertnote 6,8 in ihrer Abteilung den dritten Platz. Jette Brünjes und Bruno konnten mit der Wertnote 7,8 ihre Abteilung gewinnen und nahmen zur Krönung des Wochenendes auch noch im abschließenden Dressurreiterwettbewerb mit der Traumnote 8,0 die goldene Schleife mit nach Hause. Und nochmal Gold für den RFVO: die zweite Abteilung des Reiterwettbewerbes verließen Martha Fritz und Ponystute Miss Mary Lou mit der Wertnote 7,5 ebenfalls als Sieger.

Obere Reihe von links:Die "Goldmädels": Martha+Lou, Quadriga B, Aleyna+Quadriga,

                                                                 Jette+Bruno

Untere Reihe von links: Julie+Perina, Liv+Giroflet, Vivian+Smartie, Lara+Perina

April 2016: Esther goes Bundesvierkampf

Esther Prüser erfolgreich im Bundesvierkampf

 

Parallel zum St.Georg-Turnier war Esther Prüser mit ihrem Captain Puck für den PSV Bremen beim Bundesvierkampf in Langenfeld (Rheinland) am 23.+24.April am Start und belegte mit ihren Teamkollegen Nils Heyne, Ben Sommer und Emily Meyer-Piening einen hervorragenden fünften Platz.

April 2016: Aleyna Bhatti im 8,0-Club

Durch ihren Sieg in der E-Dressur mit der Wertnote 8,0 beim Turnier in Lilienthal am 17.April haben es Aleyna Bhatti und Stute Quadriga B geschafft - sie sind Mitglied im 8,0-Club des PSV-Bremen!

 

 

Herzlichen Glückwunsch!

April 2016: Zweimal Gold in Lilienthal

Beide mit 8,0 die goldene Schleife mit nach Hause genommen: Aleyna Bhatti auf Quadriga B (links) in der E-Dressur und Jette Brünjes auf Golden Lightning im Dressurreiterwettbewerb.

Dressurdamen des RFVO am 16./17.April wieder erfolgreich unterwegs.

 

Den Auftakt machten am Samstag Aleyna Bhatti, Rebecca von Häfen und Katja Kohorst, die mit ihren Stuten Quadriga B (von ihrer Besitzerin Sara Jones freundlicher Weise Aleyna für den erkrankten Little Diamond als Ersatzpferd zur Verfügung gestellt), Dark Delight und Quantum Plaisier den Weg nach Lilienthal gefunden hatten, um die drei Jungpferdedamen in einer Dressurpferdeprüfung Kl. A vorzustellen. Rebecca und das "Alraunchen" meisterten ihr erst zweites Turnier schon deutlich gelassener als die Premiere in Okel und konnten die Aufgabe ohne größere Störungen beenden. Für Aleyna und Quadriga gab es die Wertnote 6,2 und Katja und "Q" rutschten mit einer 6,9 ganz knapp um einen Platz aus der Platzierung. In der anschließenden Dressurreiterprüfung der Kl.A (Qualifikation zum Cup des Bremer Jugendteams) belegten Aleyna und Quadriga mit der Wertnote 7,3 einen tollen dritten Platz. Vivian Dünwald hatte in derselben Prüfung ihren Smartie gesattelt und erhielt für ihre Vorstellung die Wertnote 6,4 - ebenso wie Cecilia Klüver, die erstmalig mit ihren Nachwuchsstute Sa Fee an den Start gegangen war.

Am Sonntag waren dann auch die Schulponys Moonlight Moscan und Amy erstmalig in diesem Jahr im Einsatz und auch für Hannah Krauss und ihren Wallach Connor sollte Lilienthal die Turnierpremiere werden.

Im Dressurreiterwettbewerb konnten Jette Brünjes und ihr Golden Lightning nach einer toll gerittenen Aufgabe die Wertnote 8,0 und die goldene Schleife entgegen nehmen. Martha Fritz erritt sich auf ihrer Ponystute Miss Mary Lou mit der Wertnote 7,2 den 4.Platz. Friederike Huber belegte mit Amy mit der Wertnote 6,4 den elften Rang in der Platzierung und auch Hannah Krauss und Connor meisterten die gestellten Aufgaben in der Prüfung für den allerersten Start ausgesprochen gelassen.

Die anschließende E-Dressur konnte dann Aleyna Bhatti mit Quadriga B mit der Wertnote 8,0 für sich entscheiden - und löste auf diesem Weg ihr Ticket für den "8,0-Club" des PSV Bremen! Anna Polls und Moonlight Moscan erritten mit der Wertnote 6,5 einen sechsten Platz und Hannah Krauss und Turnierneuling Connor verfehlten mit der Wertnote 6,3 die Platzierung ganz knapp, freuten sich aber über den "ersten Reserveplatz" genauso wie über eine Schleife - war der artig!

Friederike hatte mit kleinen "Widersetzlichkeiten" von Ponydame Amy zu kämpfen und erhielt trotzdem noch eine 6,0. Für Jette und "Bruno" lief es in der E-Dressur nicht mehr ganz so rund, weil Bruno sich unmittelbar vor seinem Start (die Beiden waren zweites Paar) in der Ehrenrunde des Dressurreiterwettbewerbes so aufgepulvert hatte, dass Jette in nicht mehr wirklich entspannt vorstellen konnte. Nach einer 8,0 sei ihm dies sicherlich verziehen.

Parallel zu den Damen in Lilienthal hatte sich am Sonntag auch Katrin Wolf mit ihrem Don Pasquale TS erstmalig auf den Weg gemacht, um den fünfjährigen Wallach beim Turnier in Stuhr in einer Dressurpferdeprüfung der Kl.A vorzustellen. Der Einsatz wurde mit einem zweiten Platz und der Wertnote 7,4 belohnt - wenn das keine gelungene Premiere ist.

Von links:

Aleyna+Quadriga B, Anna+Moonlight, Martha+Lou, Friederike+Amy, Katrin+Don Pasquale TS

Links:

Warten auf die wirklich wichtigen Dinge - Moonie, Amy und Connor im "Chillmodus".

Rechts:

Kleinere "Friedasetzlichkeiten" in der E-Dressur - Amy wie man sie kennt.

April 2016: RFVO goes "Blaue Reiter"

Samstag, den 09.April waren sechs Reiterinnen des RFVO mit den "Blauen Reitern" auf Tour.

 

Showpräsentation vom Karussell der Blauen Reiter beim Firmenjubiläum von KRÄMER in Oyten.

Da die Blauen Reiter eine Gruppe von Reitern sind, die sich aus ganz Bremen und dem Umland zu den Trainingsterminen zusammenfindet, wurde dieses Vorhaben vor ein erhebliches Problem gestellt: Druse in verschiedenen Betrieben in und um Bremen, Bestandsbefälle mit Haarlingen und Milben und ein auf vielen Höfen ausgesprochenes "Reiseverbot". Training nicht möglich, guter Rat teuer. Da Marietta Emigholz sowohl Vorsitzende der Blauen Reiter als auch des RFVO ist und Vereinstrainerin Annett Pawlitzky auch die Blauen Reiter trainiert, lag die Lösung des Problems fast auf der Hand: Wir fragen unsere Vereinsreiterinnen ob sie mitmachen. Und sie machten. Hannah Krauss mit Schulpferd Lamiro, Aleyna Bhatti mit Schulpferd Windra, Rebecca von Häfen mit Dark Delight, Nina Teichmann mit Lovely Queen, Marietta Emigholz mit Ricard de Retoucheur und Annett Pawlitzky mit Robin Goodfellow machten sich am 09.April auf den Weg nach Oyten. Komplettiert wurde die Gruppe mit den Blaue Reiter Mitgliedern Britta Paulus und Flora Flip, Uta Weiß und Jan, sowie Katharina Kähler, die spontan die Präsentation der Gruppe übernahm.

Alle acht Pferde präsentierten sich unter ihren Reiterinnen entspannt und zuverlässig, so dass dem Publikum ein harmonischer Einblick in die Arbeit der Quadrille gegeben werden konnte.

Wer noch mehr Fotos von dieser Präsentation sehen möchte findet sie auf der Homepage der Blauen Reiter unter www.blaue-reiter.de

Hannah Krauss auf Schulpferd Lamiro

Aleyna Bhatti auf Schulpferd Windra

Rebecca von Häfen und Dark Delight (Alraune)

Nina Teichmann und Lovely Queen

Marietta Emigholz und Ricard de Retoucheur

Annett Pawlitzky und Robin Goodfellow

April 2016: Alles neu macht der Mai? - In diesem Fall der April!

Ab April hat der RFVO wieder eine feste Bürokraft!

 

Dienstag und Freitag wird das Vereinsbüro in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr wieder fest besetzt sein.

Wir freuen uns, Katja Kohorst für diesen Job gewonnen zu haben!

Nun ist der Verein während der Bürozeiten wieder telefonisch direkt zu erreichen und Katja wird bemüht sein, alle Fragen, Problemchen und Sorgen direkt am Telefon klären zu können.

Außerhalb der Bürozeiten sind wir nach wie vor immer über unseren Anrufbeantworter zu erreichen, sowie natürlich jederzeit über E-Mail.

Die An- und Abmeldung für unsere Reitstunden läuft bitte weiterhin ausschließlich über den Anrufbeantworter!

März 2016: "Kindergartentour" nach Okel

Vier Jungpferde des RFVO beim Osterturnier in Okel am Start.

 

Am Osterwochenende stand für vier "Youngster" des RFVO mal wieder Sport auf dem Programm.

Sara Jones und Quadriga B, Rebecca von Häfen und Dark Delight, Katja Kohorst und Quantum Plaisier und Marietta Emigholz mit Ricard de Retoucheur hatten sich bei reichlich verregnetem Wetter auf den Weg nach Okel gemacht.

Den Auftakt machten am Karfreitag Sara und Marietta, die ihre Pferde in einer Dressurprüfung Kl.A** und einer L-Trense vorstellten. Dabei stellte sich für Quadriga die Reithalle mit hoher Tribüne an der kurzen Seite und Plexiglasverspiegelung im Zuschauerbereich als echte Herausforderung dar. Die Stute baute gehörig Spannung auf und blieb so in beiden Prüfungen deutlich hinter ihrem Leistungsniveau zurück. Marietta und Ricard hatten an diesem Tag die Wertnote 6,6 für sich gebucht und rangierten damit in der A** auf dem sechsten und in der L-Trense auf dem vierten Rang.

Am Sonntag waren dann alle vier Youngster in einer Dressurpferdeprüfung der Kl.A am Start.

Katja und "Q" erritten hier in einer sehr entspannten Runde die Wertnote 6,6. Sara freute sich über ihre diesmal deutlich gelassenere Stute und vierließ das Viereck mit der Wertnote 6,2. Für Rebecca und Dark Delight war es der erste Turnierstart überhaupt und die fünfjährige Stute gab sich in der schwierigen Halle wirklich alle Mühe. Bei noch deutlicher Spannung verzichtete Rebecca diesmal noch auf eine Note. Für Marietta und Ricard gab es die Wertnote 7,1 mit der sich die beiden diesmal leider mit der ersten Reserve zufrieden geben mussten.

Von links:Marietta+Ricard de Retoucheur, Katja+Quantum Plaisier, Rebecca+Dark Delight, Sara+Quadriga B

März 2016: "Youngster" eröffnen die Turniersaison

Quantum Plaisier und Ricard de Retoucheur - die beiden Sechsjährigen eröffnen für den RFVO die Turniersaison 2016

 

Beim Turnier vom 18.-20.März in Timmel (Ostfriesland) hat auch für die Turnierreiter des RFVO die neue Saison begonnen. Katja Kohorst und Marietta Emigholz hatten sich mit ihren beiden "Youngstern" auf den Weg nach Timmel gemacht, um ihre Pferde beim dortigen Turnier im RTC-Timmel an den Start zu bringen.

Den Auftakt machte am Freitagmorgen Katja mit ihrer Stute "Q", die sie in der beeindruckend großen Halle in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A vorstellte. Die Stute meisterte die gestellte Aufgabe ausgesprochen artig und die beiden wurden mit der Wertnote 7,2 belohnt.

Als nächste waren dann Marietta und "Richard" in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L an den Start gegangen. Beide waren in dieser Prüfung noch mit leicht "angezogener Handbremse" unterwegs, was sich am nächsten Tag in der Kandaren-L grundlegend änderte. In dieser FAB-Cup-Qualifikation präsentierten sich die beiden locker und entspannt und wurden so für ihren ersten Start in einer Kandaren-Prüfung mit der Wertnote 7,6 und dem zweiten Platz belohnt.

Katja Kohorst und "Quantum Plaisier" (links), Marietta Emigholz und "Ricard de Retoucheur" (mitte+rechts)

März 2016: Windra ist da!

Zuwachs in der Schulpferdetruppe!

Wir freuen uns sehr, dass seit dem 01.März die 15-jährige Hannoveraner-Stute "Windra" die Truppe unserer Großpferde im Schulbetrieb unterstützt!

"Windra" ist im Besitz der Familie Zielke und wird uns ab sofort für unseren Schulbetrieb zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zu der charmanten kleinen Dame findet Ihr in unseren Schulpferdesteckbriefen unter "SCHULPFERDE".

Januar 2016: Winterferien im Schulbetrieb verlängert

Zuerst einmal wünschen wir allen unseren Mitgliedern ein gesundes und frohes "Neues Jahr"!

 

Und wenn man nicht mehr damit rechnet ist er plötzlich da - DER WINTER!

 

Aufgrund der momentanen Wetterlage haben wir uns aus Sicherheitsgründen entschlossen, unseren Schulbetrieb noch eine weitere Woche pausieren zu lassen. Da zum Ende der Woche das Thema Schnee erledigt sein soll, starten wir am Montag den 11.Januar wieder wie gewohnt mit dem Betrieb.

Wir hoffen auf das Verständnis unserer Schulreiter, aber wie man auf dem Bild oben sehen kann war es tatsächlich etwas zu viel Winter auf einmal....

Neu auf rfvo.de

Schulpferdenews

Immer aktuelle Infos zu unseren Schulpferden unter "SCHULPFERDE - SCHULPFERDENEWS"

Neu! "TURNIERBEREICH"

Immer aktuelle Infos zu den Erfolgen unserer Turnierreiter.